Technik

Wassergefährdende Gefahrstoffe sicher lagern

Wassergefährdende Flüssigkeiten, wie Chemikalien, stellen eine Gefahr für Mensch und Umwelt dar und müssen daher sicher und mit größter Sorgfalt gelagert werden. Das fordern der Besorgnisgrundsatz im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 510). Für die anspruchsvolle Chemikalien-Lagerung in Produktion und Werkstatt, aber auch in Laboren, Schulen, Instituten und Universitäten hat der Gefahrstoff-Spezialist Denios die Chemikalienschränke der Modellvariante Systema entwickelt. Basis für die hohe Qualität ist der Korpus aus Feinstahlblech mit robuster, hochwertiger Strukturlackierung, die sich auch im anspruchsvollen Umfeld bewährt.

Individuell können die Schränke mit Einlegeböden, Bodenauffangwannen und weiterem Zubehör ausgestattet werden. Falt- oder Flügeltüren – optional mit Glaseinsätzen – geben dem Schrank eine völlig neue Optik und erhöhen den praktischen Nutzen. Mit der Korpusfarbe anthrazitgrau und sieben Türfarben steht eine große Farbauswahl zur Verfügung. Diese neue Optik bietet maximale Individualität und ein modernes Erscheinungsbild. Drei unterschiedliche Schrankbreiten und zwei Höhen vervielfältigen die Auswahlmöglichkeiten.

Der Chemikalienschrank Systema sorgt für Ordnung und Sicherheit bei der Gefahrstofflagerung im Arbeitsraum. Die Variabilität des Programms erlaubt vielfältige Lösungsmöglichkeiten. Eine natürliche Belüftung wird durch Lüftungsöffnungen im Bodenbereich sichergestellt. Außerdem ist der Schrank zum Anschluss an eine technische Lüftung vorbereitet. Integrierte Stellfüße ermöglichen das einfache Ausrichten des Schrankes und runden den Anwendungskomfort dieser Produktneuheit ab.

Chemikalienschrank
 
Weitere Informationen

denios-Logo

Denios AG

www.denios.de