Unternehmensführung

Familienbewusste Personalpolitik der DGUV ausgezeichnet

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat im Spätsommer das Zertifikat zum Audit "berufundfamilie" erhalten. Das Qualitätssiegel gilt als anerkannte Auszeichnung für eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik in Unternehmen.

Für seinen Erhalt hat sich die DGUV mit ihren beiden größten Standorten Sankt Augustin und Dresden zuvor einem umfassenden Auditierungsverfahren unterzogen. Darin wurden die bereits angebotenen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfasst und weitere maßgeschneiderte familienfreundliche Instrumente festgelegt.

"Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewinnt angesichts demografischer Veränderungen auch für Arbeitgeber immer mehr an Bedeutung", sagt Dr. Walter Eichendorf, stv. Hauptgeschäftsführer der DGUV. "Wir haben ein Interesse daran, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit familienfreundlichen Maßnahmen zu fördern und ein attraktiver Arbeitgeber zu sein."

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGUV profitieren bereits heute von familienfreundlichen Maßnahmen wie zum Beispiel flexiblen Arbeitszeiten, Fortbildungsangeboten im Bereich Work-Life-Balance oder einem umfangreichen und vielseitigen Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Diese Angebote werden weitergeführt. In einer Zielvereinbarung wurden zudem neue Maßnahmen in acht Handlungsfeldern definiert, deren Umsetzung jährlich und unabhängig von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung überprüft wird.

Das Audit "berufundfamilie" ist eine Initiative der Hertie-Stiftung und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und des Bundeswirtschaftsministers Dr. Philipp Rösler. Es ist ein strategisches Managementinstrument zur Gestaltung einer familienbewussten Personalpolitik und wird von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft empfohlen.