Unternehmensführung

Geballte Innovationskraft

„Top 100“ präsentiert die innovativsten Seiten der deutschen Wirtschaft.
Trophäe

Eben noch auf der Bühne - jetzt schon im Buch. Am 30. Juni stand Lothar Späth im Ostseebad Warnemünde noch auf den Brettern, die die Welt bedeuten, um die 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands mit dem Gütesiegel „Top 100“ auszuzeichnen. Jetzt legt er nach: Als Herausgeber des gleichnamigen Buchs präsentiert er die Vorzeigeunternehmen. Die Namen der 100 Betriebe gibt's auch auf der Website www.top100.de.

Unter den „Top 100“ tummelt sich die Crème de la Crème des deutschen Innovationsmanagements. Gemeinsam ha­ben die Preisträger im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 11,2 Mrd. Euro erwirtschaftet. 88 der 100 ausgezeichneten Firmen sind in den vergangenen drei Jahren schneller gewachsen als der Branchendurchschnitt - und das im Mittel um rund 16  Prozent. Um dieses Wachstum zu halten und auszubauen, planen sie in den kommenden drei Jahren zudem fast 7.000 neue Stellen.

Was machen sie besonders? Das Buch porträtiert diese Innovationselite in einem Band. Das macht es zu einem Nachschlagewerk für alle, die nach Anregungen suchen und von den Besten lernen wollen. Fachbeiträge zahlreicher namhafter Autoren reichern das Werk an. Beispielsweise verrät Apple-Guru Steve Jobs seine Innovationsgeheimnisse. „TOP 100 - Die 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand“ ist im Buchhandel, über alle bedeutenden Onlineshops oder direkt beim Redline Verlag erhältlich.

Online-Fans können auf www.top100.de die Unternehmen schnell nach individuellen Kriterien wie Größe, Branche oder geografische Lage recherchieren. Jeder Eintrag beinhaltet einen Link, der direkt auf die Homepage des vorgestellten Mittelständlers führt.

Mentor des Projekts ist Lothar Späth. Die wissenschaftliche Leitung hat Dr. Nikolaus Franke inne. Er ist Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Mentor Lothar Späth.
Mentor Lothar Späth.
 
Weitere Informationen

Beispiele guter Praxis und Handlungshilfen für den Mittelstand gibt es auch unter

www.offensive-mittelstand.de