Technik

steinexpo

Sandvik WR Modulsiebbeläge

Zur Herstellung von Zuschlagstoffprodukten hoher Qualität ist die Verwendung der besten Siebmedien notwendig. Die von Sandvik zum Patent angemeldeten WR Modulsiebbeläge wurden für den Einsatz auf Sieben mit Längsprofil ausgelegt, entwickelt und getestet, um hohe Durchsatzleistung und bestes Siebergebnis zu bieten. Die Montage ist unkompliziert, erfordert keine Umrüstung des Siebs, so dass Ausfallzeiten minimiert werden.

Optimiertes Siebergebnis

Zur Optimierung des Siebergebnisses kommen bei den WR Modulsiebbelägen faserverstärkte Gummi-Membranen zum Einsatz, die die Verwendung von dünneren Belägen mit weniger Material zwischen den Sieblöchern erlauben, was die Durchsatzfläche vergrößert. Dadurch, dass die Siebmodule von den längsgerichteten Stützbalken entfernt wurden, können die Module von Seitenauskleidung zu Seitenauskleidung voll perforiert werden. Aufgrund der geringeren Blindflächen in Richtung des Materialflusses entsteht eine höhere Siebgenauigkeit und somit ein geringerer Unterkornanteil im Endprodukt.

Patentierte Produktionstechnik

Die WR Anti-B Unding-Systemsiebe arbeiten auch bei den schwierigsten Materialien mit außergewöhnlicher Durchsatzleistung. Entscheidend hierfür ist eine zum Patent angemeldete Produktionstechnik mit einer bahnbrechenden Konstruktion, die zu einer größeren offenen Siebfläche führt als bei anderen modularen Medien. Dies wiederum ermöglicht eine größere Durchsatzleistung. Quer zur Förderrichtung montierte, flexible Module bewirken einen Kaskadeneffekt, der den Transport des Feinmaterials durch das Materialbett begünstigt.

Minimaler Wartungsbedarf

Um ununterbrochen Materialien von bester Qualität bei hohem Produktionsausstoß herstellen zu können, muss bei den Siebbelägen so wenig Wartungsbedarf wie möglich anfallen. Dank haltbarer Gummi- und Polyurethanmaterialien, die zur Herstellung von WR Siebmembranen verwendet werden, sind die Wartungsintervalle kurz und es kommt selten zu Ausfällen.

Die Membranen sind mit integriertem Querträgerschutz versehen, der, zusammen mit einer Gummiabdeckung, das Adaptersystem gegen Verschleiß schützt. Wenn die Membranen schließlich gewechselt werden müssen, ist die Halteklemme rasch entfernt und wieder an-

gebracht, wodurch die Wechselzeit minimal ausfällt. Da keine Stahlverstärkungen vorhanden sind, ist das WR System leicht, was die Belastung von Sieb und Lagern und somit das Risiko ungeplanter Produktionsstopps weiter reduziert.

Jürgen Börner (Vertrieb Verschleißschutz, Siebmedien, Ersatz- und Verschleißteile Brechen und Sieben) und Henrik Rudolf (rechts) erklären in der sicheren Umgebung direkt vor dem Sandvik-Messezelt den Modulsiebbelag WR.
Ausnahmsweise ohne den während der steinexpo im Steinbruch obligatorischen Helm: Jürgen Börner (Vertrieb Verschleißschutz, Siebmedien, Ersatz- und Verschleißteile Brechen und Sieben) und Henrik Rudolf (rechts) erklären in der sicheren Umgebung direkt vor dem Sandvik-Messezelt den Modulsiebbelag WR.

Keine Sieb-Umrüstung

Die Montage eines WR Systems in einem mit Längsprofil ausgerüsteten Sieb ist unkompliziert und erfordert keine Anpassungen des Siebkörpers oder des Stützrahmens. Zur Installation des WR Adaptersystems wird die befindliche „Nokin-Leiste" ausgetauscht – fertig. Die Verschlusslippen werden einfach in die querweise montierten Profile gesetzt und mit einer Klemme fixiert. Bolzen oder Spezialwerkzeuge sind nicht nötig. Genauso einfach ist die Demontage der Siebmodule bei Verschleiß. Einfach Klemme öffnen und entfernen

Vielseitigkeit

Das neue WR System wurde für den Einsatz in fast allen gängigen Siebmaschinen mit Modulmedien mit Längsprofilen entwickelt. Die aus Gummi oder verschieden breiten Polyurethanen gefertigten Siebmodule werden auf Länge geschnitten geliefert und passen auf jedes marktgängige Sieb.

Die Gummisiebmodule sind faserverstärkt und in einem einzigartigen, innovativen Fertigungsprozess hergestellt. Gummi wird vorrangig für feine bis mittlere Trockenanwendungen verwendet, während Polyurethan bei Nasssiebanwendungen zum Einsatz kommt.

Umwelt und Sicherheit

Konstruiert im Hinblick auf die Bedienersicherheit enthält das WR-System Gummi- und Polyurethan-Komponenten ohne Stahlanteile. Das macht sie leicht und sicher in der Handhabung. Montage und Austausch von Siebmodulen sind sicher und einfach und erfordern keine Spezialwerkzeuge. Alle Komponenten des Systems sind umweltverträglich und voll recycelbar. Zudem ist die Verwendung von Gummi und Polyurethan die beste Möglichkeit zur Reduzierung der Geräuschentwicklung.

 
Weitere Informationen

sandvik-Logo

Sandvik Holding GmbH

T +49 211 5027 0

sandvik-deutschland@sandvik.com

www.sandvik.com