Technik | Aufbereitung

Bewährtes und Neues bei Christophel

Dass der Schock der Finanzkrise nicht zu einem Stopp der Maschinenentwicklung und Angebotspalette geführt hat, zeigte Christophel während der Nordbau in Neumünster.

Der ausgestellte Pegson XR400S Backenbrecher verfügt über zahlreiche Innovationen, die besonders von Recyclern wertgeschätzt werden. Feinanteile werden wie üblich durch das Spaltrost mit unterliegendem Maschensieb vor dem Brecher abgezogen. Die Maschine verfügt zudem über einen Aufgabetrichter zur stirnseitigen Radladerbeschickung. Eine bessere Entzerrung, effizientere Trennung und sichere Materialflusskontrolle vom Bedienstand sind die Vorteile dieser Trichtererweiterung.

Der Backenbrecher kann auch ohne Bediener gefahren werden. Schäden durch Fremdkörpereintritt entzieht sich der XR400 S durch die automatische Öffnung im Überlastfall. Gurtschäden unter dem Auslauf werden durch die hydraulisch anlenkbare Flipperplatte vermieden, ebenso wie Verstopfungen, die durch das Absenken des Austragsbandes beseitigt werden.

Sinngemäß übertragbar ist das zukunftsweisende Design von Powerscreen auch auf den neuen Pegson XH320 Prallbrecher. Die Entwicklungen werden bei dem modernen Prallbrecher um die Abzugsrinne unter dem Brecheraustrag erweitert. So werden teure Gurtschäden vermieden.

Aufbereitungsanlage

Speziell mit der Nachzerkleinerung von Körnungen beschäftigt sich der nordirische Brechanlagenhersteller Tesab. Der runderneuerte Prallbrecher RK623CT übernimmt Aufgabekörnungen, je nach physikalischen Eigenschaften bis 200 Millimetern, um diese auf Korngemische < 32 Millimetern herunterzubrechen. Die serienmäßig eingebaute Mahlbahn gewährleistet beste Kornqualitäten bei der Splittproduktion. Kompakt, hoch mobil und mit geringen Rüstzeiten versehen, stellte sich der CityTrak 7T6 aus dem Hause CityEquip vor. Betreiber, die Kleinbaustellen ohne Transportgenehmigungen bedienen und große Stücke ohne hohen Vorzerkleinerungsaufwand brechen wollen, vertrauen dem CityTrak 7T6.

Zur Vor- oder Nachsiebung eignet sich die Warrior 800 aus dem Hause Power-screen. Direkt aus dem Aufgabetrichter wird das 1.220 x 2.770 Millimeter große Sieb beschickt. Das Überkorn gelangt ohne Materialumlenkung auf Halde. So wird auf engstem Raum mit hoher Leis­tung verschleißarm getrennt.

Ähnlich vom Konzept und zusätzlich mit der 2:1 Option ausgerüstet, war die etwas kleinere Portafill 5000 in Neumünster zu sehen. Die Option ermöglicht den Austrag der Mittelkornfraktion zusammen mit dem Überkorn.

Erstmalig auf einer deutschen Messe ausgestellt waren zwei Produkte aus dem Hause Telestack. Bei dem QF 410 handelt es sich um einen bis zu 15 Kubikmeter großen Aufgabetrichter, der auf Kufe, Rad, oder Kette zum Einsatz gelangt. Bis zu 400 Tonnen Schüttgut in der Stunde werden der weiteren Verarbeitung zugeführt. Zusammen mit dem QF 410 harmoniert das TC 418 DH (Dual Height), ein kettenmobiles Haldenband, welches mit einem Achsabstand von 18 Metern auf 7,3 Meter durch Rahmenmodifikation auch auf 8,5 Meter aufhalden kann.

 
Weitere Informationen

Christophel-Logo

C. Christophel GmbH
Taschenmacherstraße 31-33
23556 Lübeck

T +49 451 89947-0 . F +49 451 89947-49

mail@christophel.com . www.christophel.com