Industrienachrichten

Forderungen des BTB zur Verkehrspolitik

Anpassungen zum EU-Formblatt für Fahrer

Mit einem neuen Formblatt stellt die Europäische Kommission auch die deutsche Transportbetonindustrie vor nicht unerhebliche Schwierigkeiten. Dieses Papier verpflichtet die Fahrmischer-Fahrer, ihre lenkfreien sowie Krankheits- und Urlaubstage nicht nur maschinell zu dokumentieren, sondern sie sich vor jeder Tour auch jeweils vom Disponenten des Transportbetonwerkes unterzeichnen zu lassen. Eine Regelung, die für die bundesweit mehr als 6.000 Fahrer praktisch nicht zu lösen ist, da diese flexibel an mehreren Werken eingesetzt werden. Hinzu kommt, dass Disponenten, zum Beispiel bei nächtlichen Betonagen oder im Fall von Auslieferungen von Werk-Frischmörtel, die oftmals vor Beginn der Arbeitszeit des Disponenten liegen, ihre Unterschrift faktisch nicht geben können.

Der BTB fordert vom europäischen Gesetzgeber, eine Regelung zu treffen, die mit den Notwendigkeiten eines Produkts, das 90 Minuten nach dem Mischen verarbeitet sein muss, in Einklang steht.

Überschwere Betonpumpen

Ein weiteres bürokratisches Hindernis stellt das Fehlen einer bundesweiten Regelung für den Einsatz überschwerer Betonpumpen dar. Diese benötigen nach wie vor bei länderübergreifenden Einsätzen mehrere Ausnahmegenehmigungen. Ein Umstand, der aufgrund des Wesens der Kurzfristigkeit der Einsätze den effizienten und ökonomischen Einsatz der Maschinen erschwert. Statt flächendeckender Dauergenehmigungen finden die Unternehmen einen Flickenteppich von bis zu 16 verschiedenen Regelungen vor. 

Gemeinsam mit seinen Dachverbänden und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) fordert der BTB von der Bundesregierung, sich dieses Themas anzunehmen und praxisgerechte Rahmenbedingungen für den Einsatz dieser Arbeitsgeräte zu schaffen.

Betonpumparbeit auf Baustelle
 
Weitere Informationen

btb-Logo

Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie
Düsseldorfer Str. 50
47051 Duisburg

T +49 203 99239-0
F +49 99239-97/98

www.transportbeton.org
info@transportbeton.org