Arbeitsmediziner aus der Türkei informieren sich über die mobile Vorsorge bei der StBG

Mitarbeiter des türkischen Arbeits- und Sozialministeriums haben sich bei ihrem Deutschlandbesuch die betriebsnahen arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen durch die Mobile der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft zeigen lassen.

Neben einer Besichtigung der Gesundheitsvorsorge (GVS) in Augsburg (hier werden die nachgehenden Untersuchungen bei Umgang mit Asbest organisiert) und der Hauptstelle für das Grubenrettungswesen der Bergbau-Berufsgenossenschaft in Hohenpeißenberg, wurden die Grundlagen und die Organisation von speziellen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen durch Arbeitsmediziner der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft sowie Mitarbeitern der Bergbau-BG vermittelt.

Die praktische Durchführung konnte Vorort in Mitgliedsbetrieben der StBG  gezeigt werden. Zum Abschluss des Deutschlandbesuches wurde noch die BG-Klink für Berufskrankheiten in Falkenstein/Vogtland besucht. Hier konnten sich die Arbeitsmediziner aus der Türkei ein Bild von den berufsgenossenschaftlichen Rehabilitationsbemühungen machen, sollte schon eine Berufskrankheit wie z.B. eine Silikose eingetreten sein.

Klaus Schlingplässer, StBG

Seit Mai 2009 stehen auch in der Türkei modern ausgestattete Mobile für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen zur Verfügung
Seit Mai 2009 stehen auch in der Türkei modern ausgestattete Mobile für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen zur Verfügung, diese wurden mit Unterstützung der EU angeschafft
Arbeitsmediziner und Röntgenassistenten aus der Türkei vor dem Röntgenmobil der StBG
Arbeitsmediziner und Röntgenassistenten aus der Türkei vor dem Röntgenmobil der StBG