permalight: Neue optische Sicherheitsleitsysteme

Der Arbeitgeber hat Vorkehrungen zu treffen, dass die Beschäftigten bei Gefahr sich unverzüglich in Sicherheit bringen und schnell gerettet werden können“ (ArbStättV §4, Abs. 4). Auf der Grundlage dieser gesetzlichen Vorgabe hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die ASR A3.4/3 „Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme“ erlassen. In dieser neuen ASR sind die Anforderungen an bodennahe langnachleuchtende Sicherheitsleitsysteme festgelegt.

In der ASR A3.4/3 werden die Arbeitsstätten, in denen bodennahe langnachleuchtende Sicherheitsleitsysteme erforderlich sind definiert und in einer Beispielsammlung aufgelistet.

Auf der Grundlage einer Gefährdungsbeurteilung muss u. a. geprüft werden, ob eine Gefährdung durch Verrauchung mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann. Ist dies nicht der Fall, wird der Einsatz von optischen Sicherheitsleitsystemen vorgeschrieben. Ein Brand mit Verrauchung stellt eine große Unfall- und Gesundheitsgefahr für Beschäftigte und Dritte (z.B. Besucher, Gäste) dar. Eine wirksame Lösung ist in diesen Fällen ein langnachleuchtendes bodennahes Sicherheitsleitsystem, weil über dem Fußboden eine ca. 0,5 m hohe rauchfreie Zone bestehen bleibt, die für die Orientierung und Flucht genutzt werden kann.

Die Oberkante der bodennahen langnachleuchtenden Sicherheitsleitsysteme, die an der Wand angebracht werden, darf laut ASR A3.4/3 nicht höher als 40 cm über dem Fußboden liegen. Die Leuchtdichte der Materialen, gemessen am Einsatzort darf nach 10 Minuten nicht weniger als 80 mcd/m² (Milicandela/m²) und nach 60 min. nicht weniger als12 mcd/m² betragen.

Leitmarkierungsstreifen müssen eine Mindestbreite von 5 cm haben, können jedoch auch bis zu 2,5 cm verringert werden, wenn die Leuchtdichte nach 10 min. mindestens 100 mcd/m² und nach 60 min mindestens 15 mcd/m² beträgt. Fluchttüren und Notausgänge sind mit langnachleuchtendem Material zu umranden. Türgriffe müssen langnachleuchtend hinterlegt werden. Treppen, Handläufe und Rampen im Verlauf von Fluchtwegen müssen so markiert werden, dass der Verlauf und das Ende eindeutig erkennbar sind.

Bodennahe langnachleuchtende Sicherheitsleitsysteme sind umweltfreundlich, kostengünstig und wartungsfrei. Gleichzeitig bieten Sie aufgrund ihrer „natürlichen“ Funktion ein Höchstmaß an Sicherheit bei Verrauchung und Dunkelheit.

www.permalight.com

Beispielinstallation eines bodennahen langnachleuchtenden Sicherheitsleitsystems entsprechend ASR A3.4/3
Beispielinstallation eines bodennahen langnachleuchtenden Sicherheitsleitsystems entsprechend ASR A3.4/3