Org-Delta-Luftmessprogramm sorgt für gute Luft

CO2-Wert, Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben maßgeblichen Einfluss auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Bei trockener Raumluft trocknen Schleimhäute und Atemwege aus. Das Sprechen fällt schwer, man ist anfälliger für Erkältungskrankheiten.

Schlechte Raumluft kann Kopfschmerzen verursachen, man ermüdet rascher, dadurch wiederum ist die Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt.

Das optimale Raumklima: Lufttemperatur und Luftgeschwindigkeit müssen aufeinander abgestimmt sein: Im Winter 20 – 24°C, im Sommer 23 – 26°C. Temperaturdifferenzen von mehr als 3°C zwischen Kopf- und Fußhöhe sind zu vermeiden. Belüftung und Klimatisierung müssen ohne spürbare Zugluft funktionieren.

Regelmäßiges und richtiges Stoßlüften und Klimatisierung sowie der Einsatz von Luftbefeuchtern verbessern die Luftqualität und sorgen dazu noch für eine optimale Energiebilanz.

Org-Delta hat neben dem Lärmampel-Programm deshalb ein weiteres Luft-Messprogramm entwickelt: Den Org-Delta „Luftspion“. Er mißt den CO2-Gehalt, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Es gibt ihn in vier verschiedenen Ausführungen, mit und ohne Datenloggerfunktion.

www.org-delta.de

Innenleben des Org-Delta-Luftspions
Innenleben des Org-Delta-Luftspions