Liebherr: R 984 C HD bei der Gewinnung von Zement in Süddeutschland

Seit Januar 2009 setzt die Märker Zementwerk GmbH in Harburg bei Donauwörth einen Liebherr-Raupenbagger als Hauptladegerät ihres Kalksteinbruches ein. Der rund 125 Tonnen schwere R 984 C HD Litronic ist der größte derzeit in Süddeutschland betriebene Hydraulikbagger.

Spezialausstattung für die Gewinnungsindustrie

Der R 984 C HD Litronic hat eine Motorleistung von 504 kW / 685 PS und ist mit einer Klappschaufelausrüstung bestehend aus einem 5,40 m Schwenkarm und einem 3,90 m Schaufelstiel ausgerüstet. Die Klappschaufel hat ein Fassungsvermögen von 7 m³ und entspricht der Ausführungsstufe II für gesprengtes Material oder leichtlösbare Felsen (Klasse 3 bis 4 nach DIN 18300).

Die maximale Reichweite des Baggers auf Planum beträgt 10,80 m, die maximale Ausschütthöhe 8,90 m und der maximale Vorschubweg 4,50 m. Der R 984 C HD Litronic erreicht eine Vorschubkraft von 750 kN / 76,5 t sowie eine maximale Losbrechkraft von 550 kN / 56,1 t.

Der Raupenbagger ist speziell für den Einsatz in der Gewinnungsindustrie ausgerüstet, dazu gehören unter anderem der Schutz der Ausrüstung für höhere Langlebigkeit durch Kolbenstangenschutz auf Hub- und Vorschubzylindern. Für den Fallkugeleinsatz verfügt der R 984 C HD Litronic darüber hinaus über entsprechende Schutzvorrichtungen wie eine Schutzplatte für den Unterwagen und Abdeckungen für Drehwerk und Schmierleitungen.

Eine starre Kabinenerhöhung von 1.200 mm sorgt für eine optimale Sicht auf den Arbeitsbereich. Die komfortable Kabine ist für die Sicherheit des Fahrers mit einem FOPS-Schutzgitter auf der Dachscheibe ausgestattet, die Frontscheibe ist aus Drei-Schicht Sicherheitsverbundglas.

Produktionsvorgaben erfordern höchste Verfügbarkeit

Für die Zementproduktion wird der Rohstoff Kalkstein im Steinbruch durch Sprengen gewonnen, mit Baggern auf Schwerlastkraftwagen verladen und zu einer Vorbrechanlage transportiert. Im Kalksteinbruch Harburg wird der
R 984 C HD Litronic für das Verladen von gesprengtem Haufwerk auf zwei Schwerlastkraftwagen mit 98 t Nutzlast bei maximal 60 m³ Ladevolumen eingesetzt. Das Gerät gewinnt innerhalb einer Schicht bis zu 3.000 t Kalkstein.

Zudem wird der Raupenbagger auch zur Nachzerkleinerung von Knäppern mit einer Fallkugel von ca. 5,5 t eingesetzt. Diese Aufgabe macht rund ein Zehntel seiner Einsatzzeit aus.

Bei seinen Einsätzen muss der R 984 C HD Litronic von Abschlag zu Abschlag fahren und dabei Strecken von bis zu 1.000 m zurücklegen. Dabei profitiert der Bagger von seiner vergleichsweise hohen Fahrgeschwindigkeit von 2,9 km/h.

Bei der Investitionsentscheidung zugunsten des R 984 C HD Litronic spielte für die Märker Zementwerk GmbH das garantierte Höchstmaß an technischer Sicherheit und Verfügbarkeit eine maßgebliche Rolle.

Die Erfahrungen der ersten Monate sind durchweg positiv: „Die Leistung ist hoch und die Leistungsreserve im Ladebetrieb erhöht die Sicherheit im ganzen Gewinnungsprozess“, so Karl-Heinz Kurtz, Meister im Bereich Gewinnung im Kalksteinbruch Harburg.  „Der Bagger ist solide dimensioniert und die Hydraulik kräftig und sicher ausgelegt“, unterstreicht Rudolf Wühr, Leiter der Instandhaltung bei der Firma Märker.

Auch der Baggerfahrer ist von seinem neuen Arbeitsgerät überzeugt und hebt vor allem den Bedienungskomfort und den geringen Geräuschpegel in der Maschine hervor.

www.liebherr.com

Der Großbagger R 984 C HD mit Gewinnungs-Ausstattung im Kalksteinbruch Harburg
Der Großbagger R 984 C HD mit Gewinnungs-Ausstattung im Kalksteinbruch Harburg