Weiche Formen in harter Umgebung

Er hat den „bösen Blick“ eines Boliden, die angriffslustige Frontpartie eines SUV und dank des trapezförmigen Grills und der exponierten Lufteinlässe eine durchtrainierte Erscheinung. Allein schon seine Kraft und seine Maße sind beeindruckend. Sein Einsatzgebiet sind aber weder Straßen noch Showrooms, sondern Großbaustellen, Minen und Bergwerke.

Dass ein Kipplaster, der tagein, tagaus den Härten des Baubetriebs standhalten muss, auch mit hochglänzenden Freiformflächen, großen Windschutzscheiben und detailverliebt gestaltetem Unterbodenschutz begeistern kann, zeigt eine neue Designstudie von Dominic Schindler Creations.

Getreu ihrer Designphilosophie „Making the ordinary extraordinary“ verwandelt die Kreativschmiede Maschinen und Industriegüter in faszinierende Objekte – verbessert dabei auch noch Leistung, Funktion, Material und Ergonomie und schafft so echten Mehrwert. Dabei ist auch die Kombination von hochwertigen, hochglänzenden Flächen mit extrem robusten, abriebfesten Materialien kein Widerspruch.

Die doppelten Flächen im Bereich des Radhauses lassen das Führerhaus wesentlich leichter wirken. Die Weiterführung des Radkastens unter die Transportschale verleiht dem Fahrzeug einen harmonischen und weichen Schwung, der dennoch den aggressiven und kräftigen Gesamteindruck nicht stört. Dreiteilige Tiefbettfelgen und farbig eloxierte Schraubmuttern sowie Nebelscheinwerfer, die nicht einfach an das Gehäuse angeschweißt, sondern formschön in die Verkleidung integriert werden, zeigen die Liebe zum Detail. So spiegeln sich die Seele sowie die herausragenden Eigenschaften des Produkts in der Gestaltung wider und machen es unverwechselbar und einzigartig.

Mit ähnlichen, ebenso mutigen wie durchdachten Designlösungen für Investitionsgüter sorgte der österreichische Designer zuletzt beim ReDesign einer kompletten Werkzeugmaschinenserie des Weltmarktführers Gildemeister für Aufsehen.

www.dominicschindler.com

Designstudie für einen Muldenkipper der Zukunft
Designstudie für einen Muldenkipper der Zukunft
Muldenkipper heute und morgen
Muldenkipper heute und morgen

Dominic Schindler Creations GmbH

Dominic Schindler

Am Anfang eines jeden Projekts steht bei Dominic Schindler Creations eine umfassende Analyse, die alle Dimensionen des Produkts einschließt und auch sein Umfeld berücksichtigt. Seinen Kunden steht das Team während des gesamten Designprozesses bis hin zur Entwicklung serienreifer Prototypen zur Seite. Das Leistungsspektrum der Agentur reicht von Design-Analyse, Konstruktion, 3DAnimation und Modellbau bis hin zu umfassenden CorporateDesign-Konzepten.

Als weiteres Arbeitsgebiet suchte sich Dominic Schindler jetzt ein bis dato ungenutztes Terrain aus: das der Inves-titionsgüter. Im Reich der Werkzeugmaschinen Bagger, Messgeräte, Laserschneideanlagen kam es seiner Meinung nach bisher nur auf Funktionalität an, andere Kriterien wie z.B. Farbe und Form, Ergonomie, Wertigkeit, Wiedererkennbarkeit, Liniencharakter blieben weitgehend unbeachtet. „Eine sträfliche Vernachlässigung“, so der Designer, „denn in einer globalisierten Welt mit großer, gleichwertiger Konkurrenz aus Fernost bleibt als Differenzierungsmerkmal nur ein gekonntes, professionelles Design. Es ist eine erwiesene Tatsache, dass sich bei zwei Produkten identischer Qualität das Auge und somit der Käufer für das attraktive Design entscheidet.“

Dominic Schindler Creations arbeitet u. a. für Z+F, Peter Lehmann AG, Fanuc Robotics sowie Constantin Film.