Arbeits- und Gesundheitsschutz geht alle an

Logo A+A 2009

„Arbeitsschutz geht alle an“ – so lautet von jeher das Credo der A+A in Düsseldorf. Als international führende Fachveranstaltung für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit wird sie vom 3. bis 6. November 2009 bereits zum 28. Mal zu dem Branchentreffpunkt für die Fachszene des betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsmanagements. Weltweit bietet keine andere Veranstaltung ein so umfassendes Programm für individuellen Schutz, kollektive Sicherheit und Gesunderhaltung von Mitarbeitern an. Als zweite Veranstaltungssäule parallel zur Fachmesse blickt auch der internationale A+A Kongress auf eine lange Tradition zurück und findet 2009 bereits zum 31. Mal statt.

„Arbeitsschutz geht alle an“ – dieses Credo begründet nicht nur die Basis des Erfolgs der A+A. Es ist zugleich den Herstellern von Schutzartikeln, die sich im Rahmen der A+A in Düsseldorf präsentieren, eine Verpflichtung. Um die Akzeptanz für Aspekte des Arbeitsschutzes, also insbesondere für ihre Produkte zu erhöhen, arbeiten sie fortlaufend an innovativen Lösungen. Diese stellen sie dann erstmals im Rahmen der A+A vor und führen sie am Markt ein. An der A+A 2007 beteiligten sich mehr als 1.400 Aussteller und es kamen rund 55.000 Fachbesucher, jeder Fünfte davon aus dem Ausland. Der A+A Kongress zählte gut 5.000 Teilnehmer.

Diese Topwerte dokumentieren den hervorgehobenen internationalen Stellenwert der A+A als Impulsgeber für sicheres und gesundes Arbeiten

Auf den Punkt gebracht zeigt die A+A Fachmesse als erste Säule der A+-A-in den Düsseldorfer Messehallen 3 bis 10 alles an Produkten und Services, was für den persönlichen Schutz, die betriebliche Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit von Relevanz ist. Die drei übergeordneten und nach Hallen klar gegliederten Bereiche des A+A-Themenangebotes sind:

www.aplusa-online.de