Erfolgreich: steinexpo 2008

Erfolg auf allen Ebenen – erfreuliche Schlussrechnung

Die führenden Baumaschinenhersteller, Anbieter von Aufbereitungstechnik, Zusatzausrüster und Dienstleister sind sich einig: Die 7. Steinbruchs-Demonstrationsmesse steinexpo 2008 vom 3. bis 6. September war ein Erfolg! Annähernd 250 Aussteller im Steinbruch Nieder-Ofleiden freuten sich über erfolgreiche Gespräche mit versierten Fachbesuchern. Diese wiederum lobten die Vollständigkeit in der Abbildung kompletter Prozesse, wie sie diese Messe zuletzt 1996 zu bieten hatte. Die Gesamtbeteiligung bei den Ausstellern und Marken stieg um rund 16 Prozent und bei den Besuchern um 35 Prozent (absolut: 43.280) gegenüber 2005.

Das diesjährige Messegelände auf dem Gelände der Mitteldeutschen Hartsteinwerke (MHI) bot auf einer Gesamtfläche von 200.000 m² eine große Show. Erstmals seit 1996 wurden wieder alle Ebenen des Steinbruchs für das Messegeschehen in Anspruch genommen. Action pur in der Gemeinschaftsdemo der Baumaschinenhersteller auf Fläche C oder auch individuell auf B zog scharenweise Besucher an. Hart her ging es bei den Aufbereitern auf den Flächen A und D. Brech- und Siebprozesse zur Aufbereitung von Basalthaufwerk, Bauschutt, Asphalt und Bodenaushub lieferten lebendige Resultate für die interessierten Fachbesucher.

Am Ende schloss die Messe mit 43.280 Besuchern und damit einer Steigerung um 35 Prozent ab. Besonders überraschte der Messesamstag mit einer Besucherbeteiligung von 14.700. Was die Aussteller freute, war der extrem hohe Fachbesucheranteil selbst noch an diesem letzten Messetag.

Die hohe Zufriedenheit der Anbieter zeigt sich bereits jetzt in der noch laufenden Auswertung der Aussteller-Fragebögen. Gelobt wird insbesondere der hohe Fachbesucheranteil von rund 90 Prozent. Auch die Aussteller in den Pavillons zeigten sich rundum mit der diesjährigen Resonanz zufrieden.

Messeleiter Dr. Friedhelm Rese bei seiner Eröffnungsansprache
Messeleiter Dr. Friedhelm Rese bei seiner Eröffnungsansprache

Internationalität bestätigt

Durch die Ausdehnung der Osteuropa-Schwerpunktregionen auch auf Südosteuropa ist der internationale Besucher-Zuspruch gegenüber den vergangenen Veranstaltungen spürbar gewachsen. Durch vielfältige Maßnahmen der Veranstalter und der fachlich-ideellen Trägerverbände, allen voran des VDMA Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen sowie des Internationalen Gesteinsverbandes UEPG, ist der Bekanntheitsgrad der steinexpo international gewachsen. Unterstützt wurde die Entwicklung durch eine weit höhere Präsenz der Messe auch in der internationalen Fachpresse und die vielsprachige Website www.steinexpo.de. Internationale Gäste aus Polen, Tschechien, Kroatien, der Mongolei, China aus der Türkei, Italien, Russland, dem Baltikum etc. bezogen sich vielfach auf diese Quellen oder auch auf die Ansprache über im Land aktive Verbände. Letzteres ist ein gewichtiges Resultat der internationalen Netzwerke von VDMA und UEPG.

Der anhaltende Investitionstrend spiegelt sich auch in der Meinung fast aller anderen Aussteller wider: Kaum einer kehrte mit leeren Händen von der Messe zurück. Gelobt wurden vielfach das hohe Niveau der Fachbesucher, die konkrete Nachfrage und der erstaunlich hohe Neukundenkontakt. Dabei zeigt sich im Investitionsverhalten der Branche durchaus ein Wandel. Lebenszyklusbetrachtungen auch über die normale Verschleißresistenz hinaus, Umweltaspekte sowie Kraftstoff- und Energieeinsparungen stehen im Mittelpunkt der Entscheidung. Ein Bild, das sich in den passgenauen Angeboten der Aussteller spiegelgleich zeigt.

Messegelände
Die steinexpo 2008 hat in Größe und in Vollständigkeit des Angebots überzeugt. Anwender finden hier realitätsnahe Demonstrationen und wertvolle Fachgespräche mit Ausstellern auf Augenhöhe.

Erweiterung ohne Verwässerung des Kernangebotes

Die umfassenden Demonstrationen von Lade- und Transportgeräten lebte vor, dass in immer mehr Betrieben der Rohstoffindustrie starke Lkw mit speziellen Aufbauten für abrasive Schüttgüter und entsprechender Motorisierung zu Hause sind und soweit möglich die Flotte der Dumper und Muldenkipper ergänzen. So war erstmals auch ein Lkw von Langendorf in der Gemeinschaftsdemo eingespannt, andere Premiummarken zeigten sich in der statischen Präsentation.

Dr. Friedhelm Rese: „Die steinexpo 2008 hat einen Meilenstein gesetzt, der zum Maßstab für die kommende Veranstaltung in 2011 wird.“
Termin der 8. steinexpo: 31. August bis 3. September 2011

www.steinexpo.de

Am Messefreitag besuchten 100 technikinteressierte Schüler die Messe, um sich über Berufschancen in der Baumaschinen- und Anlagenbaubranche zu informieren
Am Messefreitag besuchten 100 technikinteressierte Schüler die Messe, um sich über Berufschancen in der Baumaschinen- und Anlagenbaubranche zu informieren
Die Demo-Vorführungen – einmal mehr Publikumsmagnet
Die Demo-Vorführungen – einmal mehr Publikumsmagnet
Der Muldenkipper erwies sich als optimaler Regenunterstand
Der Muldenkipper erwies sich als optimaler Regenunterstand
Brechervorführung
Brechervorführungen sind der Klassiker auf der steinexpo
Großgeräte-Präsentation
Großgeräte-Präsentation
Zeppelin stellte bei der Präsentation seiner Großgeräte die Sicherheitsausrüstung in den Mittelpunkt
Sandvik-Pressekonferenz
Sandvik-Pressekonferenz
Zubehör-Hersteller präsentierten ihre Produkte in den Gemeinschaftspavillons
Zubehör-Hersteller präsentierten ihre Produkte in den Gemeinschaftspavillons
Baustoffrecycling-Geräte
Baustoffrecycling-Geräte bildeten einen eigenen Messeschwerpunkt