Gütegemeinschaft Kranservice: Qualifizierte Kranprüfung ist notwendig

Dass eine fachgerechte Kraninstallation unverzichtbar ist, leuchtet ein. Aber auch nach der Erstinbetriebnahme gibt es manche Veränderungen. Diese können einen Kran selbst oder seine Umgebung betreffen. Ein geschultes Auge und volle Konzentration des prüfenden Sachverständigen/ Sachkundigen bzw. der befähigten Person ist erforderlich, denn nicht immer liegen die Dinge offen auf der Hand, wie es die nachfolgenden Prüfbefunde aus der Praxis zeigen. Es handelt sich dabei um in der Praxis vorgefundene gefährliche Einsatzfälle: 

Diese wenigen Beispiele belegen, dass unsachgemäße Installation und falsche Betriebsweise zu lebensgefährlichen Situationen führen können. Die Notwendigkeit, Prüfungen nur von qualifizierten Fachkräften durchführen zu lassen, wird dabei überdeutlich, Amateure und Gefälligkeitsprüfer haben in diesem Bereich nichts verloren.

Die Betreiber von Krananlagen sollten deshalb schon aus eigenem Interesse darauf achten, dass sie nur solche Service-Firmen beauftragen, die nachweislich mit geschultem und fachgerecht ausgestattetem Personal die Prüfungen von Kranen und Hebezeugen vornehmen. Dabei kann man davon ausgehen, dass die gütesiegelführenden Unternehmen der Mitglieder der Gütegemeinschaft Kranservice e.V. (GKS) diesen Anforderungen entsprechen. Diese Unternehmen werden regelmäßig durch externe Prüfer überwacht und haben sich verpflichtet, die strengen RAL anerkannten Güte- und Prüfbestimmungen zu erfüllen sowie gute Leistungen gemäß den Gütebestimmungen zu erbringen.

Kommandotafel ohne Isolation! Es besteht Gefahr eines Stromschlages
Kommandotafel ohne Isolation! Es besteht Gefahr eines Stromschlages
Kranverankerung mit Spreizdübel und Holzschrauben!
Kranverankerung mit Spreizdübel und Holzschrauben!