Europäische Woche 2007 „Pack‘s leichter an!“

Unter dem Motto „Pack‘s leichter an!“ beschäftigt sich die diesjährige Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit der Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen. Im Rahmen der von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Bilbao, initiierten Kampagne richtet das deutsche Arbeitsschutznetzwerk der Agentur zwei Hauptveranstaltungen aus.

Den Auftakt markiert die Veranstaltung „Prävention von Muskel-und Skeletterkrankungen – von der politischen zur betrieblichen Ebene“ am Montag, 23. Oktober 2007, im NH Hotel Berlin Alexanderplatz zum Start der Europäischen Woche.

Die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Kooperation mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) organisierte Tagung beleuchtet die Prävention muskulo-skelettaler Erkrankungen auf der strategischen Handlungsebene. Jukka Takala, Direktor der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, wird das Anliegen der Europäischen Woche erläutern. Vertreter der verschiedenen Akteure im Arbeits- und Gesundheitsschutz ziehen eine Bilanz der vergangenen sieben Jahre, denn bereits die erste Europäische Woche im Jahr 2000 widmete sich dem Thema. Weitere Blöcke stellen Aktivitäten im Bereich der Europäischen Kooperation, auf der betrieblichen Interventionsebene, Strategien, Kampagnen und Branchenlösungen vor.

Unter dem Titel „Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen infolge Vibrationseinwirkung“ beschäftigt sich die zweite deutsche Hauptveranstaltung einem speziellen Aspekt dieser Erkrankungen. Die Veranstaltung, die das Landesamt für Arbeitsschutz Brandenburg ausrichtet, findet am Dienstag, 24. Oktober 2007, im Seminaris See-Hotel Potsdam statt. Die Vorträge geben einen Überblick über die Beanspruchung des Muskel-Skelettsystems durch Vibrationseinwirkung und präsentieren neuere Forschungsergebnisse. Zudem wird auf die Lärm-Vibrations-Arbeitsschutzverordnung und ihre Umsetzung in die Praxis eingegangen. Handlungshilfen für die Praxis und betriebliche Lösungen runden die Tagung ab. Die vorläufigen Programme beider Veranstaltungen befinden sich im Internet unter www.baua.de in der Rubrik Veranstaltungen des Bereichs „Aktuelles und Termine“.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

www.baua.de