Weltgrößter Kupferkonzern Codelco setzt auf deutsche Bergbautechnik

Vierzehn deutsche Unternehmer reisten im Juni nach Chile, um sich zum dritten Mal nach 2005 und 2006 mit Vertretern des weltgrößten Kupferkonzerns, der chilenischen Codelco, zu treffen. In einem zweitägigen, vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) organisierten Workshop, ging es darum, neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten. Ziel der deutschen Delegation war es, den chilenischen Partnern die Stärken deutscher Bergbautechnik gerade bei schwierigen untertägigen Bedingungen zu verdeutlichen.

Codelco plant, in den weltgrößten Kupfer-Tagebauen in Chile zum Tiefbau überzugehen. Dazu müssen einige Tausend Meter Strecken für Aus- und Vorrichtung aufgefahren sowie mehrere tiefe Schächte geteuft werden. Darüber hinaus ging es bei den Gesprächen um die Themen Produktivität und Kostensenkung durch innovative Technik.

Tagebau Chucicamata
Der Tagebau Chucicamata, eine der größten Kupfergruben der Welt, wird als einer der ersten zum Tiefbau übergehen