Die neue Verkehrssicherheits-CD ist da

Die diesjährige Schwerpunktkampagne der Berufsgenossenschaften und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates befasst sich mit Unfällen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und steht unter dem Motto „Raser kommen nicht an“. Mit innovativen Medien wird ein neuer Weg beschritten.

Hohe Gefährdung durch zu schnelles Fahren

Erfreulicherweise sank die Zahl der Unfalltoten im Jahr 2005 um 8,2 % auf 5382 gegenüber dem Vorjahr, die Zahl der Schwer- bzw. Leichtverletzten ist mit 433.500 jedoch noch erschreckend hoch.

Die Unfallursache Nr. 1 auf den Straßen bleibt unangemessene bzw. überhöhte Geschwindigkeit. Daher ist es wichtig, die Geschwindigkeit der jeweiligen Verkehrssituation anzupassen. Hierbei spielen Witterungsverhältnisse genau so eine große Rolle wie emotionale Beeinflussungen der Verkehrsteilnehmer. Hier setzt die Jahresaktion der Berufsgenossenschaften und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates an: eine Motivationskampagne für das Fahren mit angemessener Geschwindigkeit: „Raser kommen nicht an“.

Effiziente Informationsvermittlung durch digitale Inhalte

Erstmals werden die Medien für die Information der Mitarbeiter und für zielgerichtete Unterweisungen neben den bewährten Kanälen über einen neuen Weg vertrieben: kompakt auf einer CD-ROM und über das Internet.

Auf der Aktions-CD, die diesem Heft beiliegt und der Kampagnenseite www.raser-kommen-nicht-an.de befinden sich technisches Basiswissen über Reaktionszeit und Bremsweg sowie Erläuterungen zu verschiedenen Risikofaktoren wie Nässe und Glätte oder auch Ablenkung und Emotionen, die beim Fahren eine Rolle spielen.

Die Inhalte werden als fertige Powerpoint-Präsentationen mit zusätzlichen Hintergrundinformationen für den Referenten angeboten und eignen sich damit hervorragend für eine betriebliche Unterweisung zum Thema Verkehrssicherheit. Interaktive Module wie der Bremswegrechner tragen dazu bei, die Wissensvermittlung lebendig zu gestalten.

Die zahlreichen Angebote von Bergbau- und Steinbruchs-Berufsgenossenschaft für die Prävention von Wegeunfällen werden auf der beiliegenden CD ebenfalls vorgestellt: Beschreibungen der Verkehrssicherheitstrainings, Seminare, Veranstaltungen, Exponate und Medien, die für die Sicherheitsarbeit genutzt werden können.

Hoher Lerneffekt durch unterhaltsame Informationen

Die Inhalte eignen sich auch für das Selbststudium. Das unterhaltsame Spiel „My way home“ trägt dazu bei, die vermittelten Informationen spielerisch zu vertiefen.

Da es sich um eine „Hybrid-CD“ handelt, kann der Datenteil der CD im CD-ROM-Laufwerk des PCs genutzt werden, während die Audio-Inhalte in einem herkömmlichen CD-Player abspielbar sind. In ihnen wird im Stil einer Radiosendung weiteres Wissen ansprechend vermittelt. Unter anderem ist ein Interview mit dem Hauptgeschäftsführer von BBG und StBG enthalten. Theodor Bülhoff informiert darin auch über das Unfallrisiko in den Branchen Baustoffindustrie und Bergbau.

Mit Sicherheit gewinnen

Flankierend zur Kampagne wird ein Gewinnspiel durchgeführt, bei dem viele attraktive Preise wie eine hochwertige Home-Entertainment-Anlage für das Kino-Erlebnis zuhause und eine Nikon-Spiegelreflexkamera winken. Am Gewinnspiel können Sie sich über die Kampagnenseite im Internet und mit der dieser Ausgabe beiliegenden Teilnahmekarte beteiligen.

Prävention von Verkehrsunfällen: eine Chance für Betriebe

Verkehrsunfälle führen zu menschlichem Leid, Ausfallzeiten und Kosten – ihre Verhinderung ist damit ein wichtiges  Ziel der Prävention! Hinzu kommt: Verkehrsunfälle der Mitarbeiter, die zu Ausfallzeiten führen, betreffen immer die betrieblichen Abläufe – gleich, ob sie sich auf dem Weg zur Arbeit, auf dem Weg zum Kunden oder in der Freizeit ereignen. Daher gilt es, mit Informationsangeboten alle Mitarbeiter zu erreichen, die Motivation zu sicherheitsgerechter Fahrweise dauerhaft zu verankern und das Unfallrisiko so nachhaltig zu senken.

Bergbau- und Steinbruchs-Berufsgenossenschaft entwickeln zur Zeit eine Initiative zur betrieblichen Verkehrssicherheitsarbeit, die im November starten wird. In den folgenden Ausgaben werden wir darüber berichten.

Peter Schrandt, StBG

Die DVR-Schwerpunktaktion auf CD und im Internet
Die DVR-Schwerpunktaktion auf CD und im Internet
Informationen über die Angebote der Berufsgenossenschaften sind ebenfalls enthalten
Informationen über die Angebote der Berufsgenossenschaften sind ebenfalls enthalten