www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 5/05 > Arbeitsschutz bei Auftreten der Vogelgrippe

[Die Industrie der Steine + Erden]






BAuA stellt Informationen bereit

Arbeitsschutz bei Auftreten der Vogelgrippe

Da sich die Vogelgrippe über den asiatischen Raum hinaus verbreiten kann, lässt sich auch für Deutschland eine Gefährdung durch das auslösende Influenzavirus nicht mehr ausschließen. Bei Einschleppung der Erkrankung sind vor allem Menschen gefährdet, die in der Regel engen Kontakt zu Vögeln, insbesondere Geflügel, haben.

Nach dem Auftreten erster Erkrankungsfälle an Geflügelpest erarbeitete der Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) bereits im Jahr 2003 Empfehlungen zum Schutz vor Influenzaviren, die mit dem Vogelgrippevirus verwandt sind. Notwendige Arbeitsschutzmaßnahmen führt der Beschluss 608 des ABAS "Empfehlung spezieller Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten vor Infektionen durch den Erreger der klassischen Geflügelpest" auf. Er befindet sich unter der Adresse www.baua.de/prax/abas/besch608.htm auf der Homepage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Diese Maßnahmen sollten auch bei der jetzt auftretenden Vogelgrippe Anwendung finden. Für Tätigkeiten in Laboratorien sind die entsprechenden Schutzmaßnahmen der TRBA 100 "Schutzmaßnahmen für gezielte und nicht gezielte Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in Laboratorien" zu berücksichtigen.

Hinweise zur Situation und zur aktuellen Ausbreitung der Vogelgrippe geben die Europäische Union (http://europa.eu.int/comm/health/ph_threats/com/Influenza/avian_influenza_en.htm) und das Robert Koch Institut (http://www.rki.de/cln006/nn513182/DE/Content/lnfAZ/A/AviaereInfluenza/Aktuellelnfos.html) im Internet.

Derzeit sind für die Bevölkerung keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Bei Umgang mit Geflügel und rohen oder gefrorenen Geflügelprodukten sollten jedoch allgemeine Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Ausreichend erhitztes Fleisch und Geflügelprodukte sind unbedenklich. Für Reisende in betroffene Regionen hat das Auswärtige Amt ein Merkblatt zusammengestellt. Es kann unter http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/gesundheitsdienst/merkblatt/vogelgrippe_html aus dem Netz herunter geladen werden.



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/05 | Zurück zu unserer Homepage