www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 5/05 > Die Dresdner Sprengschule

[Die Industrie der Steine + Erden]






Die Dresdner Sprengschule

Die Dresdner Sprengschule ist ein seit mehr als vier Jahrzehnten international anerkanntes Bildungsunternehmen. Die Wurzeln des heutigen Unternehmens reichen bis in die sechziger Jahre zurück. Heute bietet sie mehr als 40 verschiedene staatlich anerkannte Lehrgänge und Seminare vor allem in den Geschäftsbereichen Spreng- und Pyrotechnik sowie Kampfmittelbeseitigung an. Neben der Durchführung von Sprengarbeiten kommt der Ausführung von Bohrarbeiten, die bekanntlich im Vorfeld auszuführen sind, in der Natursteingewinnung eine besondere Bedeutung zu.

Für die Mitarbeiter, die für diese Bohrarbeiten verantwortlich sind, wurde deshalb eine neue Ausbildungsmöglichkeit in unserem Haus geschaffen, und zwar der Lehrgang für den fachgerechten Einsatz von Bohrgeräten in Gewinnungsbetrieben. Ausgehend von der Betrachtung, dass der wirtschaftliche Erfolg eines Gewinnungsbetriebes an der Güte des gewonnenen Materials und dem damit verbundenen technischen Aufwand gemessen wird, erlangt der fachgerechte Einsatz von Bohrgeräten eine besondere Bedeutung für den qualitativen und wirtschaftlichen Erfolg der auszuführenden Arbeiten. Voraussetzung dafür ist aber nicht zuletzt eine umfassende Aus- und Weiterbildung des Bedienpersonals an diesen Geräten. Mit der erfolgreichen Durchführung des oben genannten Lehrgangs im Juni dieses Jahres konnte dazu beigetragen werden, die bisherigen Kenntnisse und Fertigkeiten der Bohrgeräteführer zu vertiefen und zu erweitern. Folgende Inhalte standen dabei im Mittelpunkt der Vermittlung:
  • Gesteine und ihre Bohrbarkeit,
  • Maschinentechnische Grundlagen der Bohrgeräte,
  • der Zusammenhang von "Vermessen - Bohren - Sprengergebnis",
  • die Bedeutung der Bohrarbeiten für ein effizientes Sprengergebnis sowie
  • ausgewählte sicherheitstechnische Bestimmungen.
Von den Lehrgangsteilnehmern wurde besonders das ausgewogene Verhältnis von Theorie und Praxis hervorgehoben.

Die Teilnehmer und Dozenten stellten übereinstimmend fest, dass der Lehrgang in dieser Art und Weise weitergeführt und ausgebaut werden sollte. Aus diesem Anlass wird die Dresdner Sprengschule im nächsten Jahr zwei weitere "Lehrgänge für den fachgerechten Einsatz von Bohrgeräten in Gewinnungsbetrieben" durchführen: vom 16. bis 18. Januar 2006 sowie 23. bis 25. Oktober 2006.

Teilnehmer und Gastdozenten des Lehrganges vom 1.-3.Juni 2005 in Dresden.
Teilnehmer und Gastdozenten des Lehrganges
vom 1.-3.Juni 2005 in Dresden.


Bohrmessung praktisch erläutert von Herrn Herkommer.
Bohrmessung praktisch erläutert
von Herrn Herkommer.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/05 | Zurück zu unserer Homepage