www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 5/05 > Kettenbagger von Cat

[Die Industrie der Steine + Erden]






Kettenbagger von Cat

Mit der neuen C-Serie seiner Kettenbagger reduziert Caterpillar den Kraftstoffverbrauch sowie die Abgaswerte und verbessert gleichzeitig die Hubkräfte auf bereits sehr hohem Niveau. Der neue Kettenbagger arbeitet mit einem Cat C13-ACERT-Motor (12,5 Liter Hubraum). Mit dieser Motorentechnologie in Sachen Einspritzsystem und Elektroniksteuerung, erfüllt der 345C die strengen EU-Abgasvorschriften der Stufe III A und weist zudem eine außerordentliche Lebensdauer auf. Über den neuen Motor hinaus fällt die neue Kettenbagger-Serie unter anderem durch verlängerte Wartungsintervalle, eine noch bessere Kühlleistung und eine spezielle Komfort-Kabine auf.



Motoren, die mitdenken

Das von Caterpillar entwickelte ACERT-Konzept konzentriert sich auf drei Kernsysteme des Dieselmotors: Einspritzsystem, Luftansaugsystem und Elektroniksteuerung. Aus der intensiven Weiterentwicklung in allen drei Bereichen resultieren eine Emissionsreduzierung sowie eine Verringerung des Kraftstoffverbrauchs. Im mechanisch betätigten und elektronisch gesteuerten Pumpe-Düse-Hochdruck-Einspritzsystem MEUI (Mechanical Electronic Unit Injector), das sich im praktischen Einsatz über viele Jahre bewährt hat, vereinen sich die Vorteile der elektronischen und mechanischen Kraftstoffeinspritzung. Wichtiges Merkmal ist die Steuerung von Einspritzzeitpunkt und Einspritzmenge über mehrdimensionale Einspritzkennfelder. Mit dem elektronischen Motorsteuergerät ADEM IV können Einspritzzeitpunkt und Einspritzmenge exakt und drehzahlunabhängig variiert werden. In der vierten ADEM-Generation sind wichtige Motorschutzfunktionen hinzugekommen. Beispielsweise wird die Leistung ab einer bestimmten Höhenlage automatisch vermindert und die Einspritzung beim Startvorgang erst freigegeben, wenn sich der Öldruck aufgebaut hat. Durch diese Maßnahmen wird der Motor in besonderer Weise geschützt und somit die Lebensdauer der gesamten Maschine verlängert. Hierzu trägt zudem eine verbesserte Kühlleistung bei, die für Umgebungstemperaturen bis 50° Celsius ausgelegt ist. Und auch auf dem Gebiet der Schallemission kann Cat eine eindeutige Verbesserung vorweisen: Der Schallpegel nach außen sinkt um drei dB(A) auf die halbe Schallintensität. Damit erfüllt die Maschine bereits die neuen EU-Schallemissionsvorschriften der Stufe II.



Leistung und Service

Die Hubkräfte des Cat 345C wurden auf bereits sehr hohem Niveau noch einmal um bis zu sieben Prozent erhöht. Damit unterstreicht Caterpillar wiederholt seine hervorragende Reputation bezüglich der Leistungskraft seiner Maschinen. Auch seine Reputation bezüglich des hohen Fahrerkomforts baut Cat durch eine neue Komfort-Kabine weiter aus. Die Konstruktion der C-Serie sorgt mit vergrößerten Scheiben, mehr Platz und eine neue Ergonomie dafür, dass der Fahrer noch sicherer und mit großer Übersicht ein hohes Maß an Produktivität erzielen kann. Verbesserungen wurden auch bezüglich der Wartungsintervalle erreicht. So wurden die Intervalle für Motoröl und -filter und Kraftstofffilter jeweils auf 500 Stunden erhöht, das Wartungsintervall für Vorsteuerhydrauliköl- und Leckölfilter liegt jetzt sogar bei 1000 Stunden. Leiträder, Laufrollen und Tragrollen laufen durch Ölschmierung und Gleitringdichtungen in wartungsfreiem Dauerbetrieb.

Mit der neuen Kettenbagger-Serie hat Cat den Kundennutzen weiter erhöht, indem die neuen Maschinen mit weniger Betriebsmitteln eine höhere Leistung erzielen und zudem eine extrem hohe Servicefreundlichkeit besitzen. Wo sie eingesetzt werden, kann der Kunde mit effizienter Arbeit rechnen -Erdbewegung, Tiefbau, Abbruch, Materialumschlag und vieles mehr wird durch die neue Maschinentechnik optimiert.

www.zeppelin.de



Kettenbagger
Die neue C-Serie der Kettenbagger 345




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/05 | Zurück zu unserer Homepage