www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 5/04 > Hohe Auszeichnung für Haver & Boecker: In den Kreis der innovativen TOP 100 aufgenommen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Hohe Auszeichnung für Haver & Boecker: In den Kreis der innovativen TOP 100 aufgenommen

Haver & Boecker ist kürzlich für seine herausragenden innovativen Leistungen mit dem Gütesiegel TOP 100 ausgezeichnet worden. Dieses wurde im Rahmen einer bundesweiten Vergleichsstudie verliehen.
Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien untersuchte darin das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen: Die hundert Besten - so auch Haver & Boecker - dürfen sich nun ein Jahr lang mit dem Qualitätssiegel TOP 100 schmücken. Beim Gipfeltreffen der Top-Innovatoren auf der Zugspitze konnte Fabian Festge als Vertreter von Haver & Boecker Anfang Juli die angesehene Auszeichnung von Schirmherr Lothar Späth entgegennehmen.
Die Untersuchung misst einerseits den Innovationserfolg im Markt. Gleichzeitig bewertet sie vier Bereiche, welche die Erneuerungskraft auch langfristig sicherstellen sollen: Innovative Prozesse und Organisation, Innovationsklima, Innovationsmarketing sowie innovationsförderndes Top-Management. Haver & Boecker konnte in allen Kategorien überzeugen und sicherte sich damit einen Platz unter den TOP 100. Die Maschinenfabrik hat sich durch Maschinen für innovative Produktverpackungen, die auch den heutigen Ansprüchen an Umweltschutz und Sauberkeit gerecht werden, einen Namen gemacht. So können mit der Seal-Technik, einem Ultraschallverfahren, Säcke nicht nur dicht, sondern auch sauber gepackt werden. Die Innovationskraft der Oelder basiert auf der Nähe zum Kunden. Die einhellige Meinung im Unternehmen: Im Kundenkreis gibt es immer jemanden, der als Schrittmacher für neue Technologien dienen kann.


Fabian Festge, Lothar Späth
Fabian Festge nahm für Haver & Boecker
von Lothar Späth die Auszeichnung zum
TOP-100- Unternehmen entgegen






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/04 | Zurück zu unserer Homepage