www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 5/04 > Mobile Restbetonauswaschanlage von bibko

[Die Industrie der Steine + Erden]






Mobile Restbetonauswaschanlage von bibko

Eine Auswascheinheit für Restbeton, die zu jeder Zeit an jedem Ort eingesetzt werden kann, war der Wunsch eines Kunden aus Pilsen in Tschechien. Jetzt wurde das Ergebnis präsentiert: Eine mobile Restbeton-Auswascheinheit, die in weniger als zwei Stunden betriebsfertig aufgestellt und ebenso schnell wieder demontiert und bereit zum Abtransport ist.
Die komplette Auswascheinheit mit allen dazugehörigen Systemkomponenten, wie dazugehörigem Recyclingwasserbecken, ist auf zwei Stahlträgern montiert.
Die Anlage wird im Werk komplett installiert und mit einem Tieflader direkt an den Einsatzort gefahren. Dort muss sie lediglich an das Stromnetz und die Wasserversorgung angeschlossen und mittels einer Schlauchleitung mit der Wasserwaage verbunden werden. Ein Unterfangen, das in kürzester Zeit durchgeführt werden kann.
Bei der Funktion der Anlage besteht kein wesentlicher Unterschied zu den stationären Anlagen: Der Fahrmischer fährt rückwärts heran, schwenkt den drehbaren Spülgalgen über die Öffnung der Auswaschtrommel und verdünnt den Restbeton mit Recyclingwasser, das aus dem Rührwerksbecken entnommen wird.
Verdünnter Restbeton wird nun über einen Aufgabetrichter in den Wendelauswascher aufgegeben und Sand und Kies größer als 0,2 mm werden ausgetragen.
Kleinere Feinteile gelangen über den Pumpensumpf in das Rührwerksbecken. Von dort wird das Restwasser über eine Pumpe dem Mischprozess zugeführt. Eine Ultraschall-Niveauregulierung regelt dabei kontinuierlich den Wasserstand im Rührwerksbecken.


bibko RWS Wendelauswascher
Die mobile Anlage ist komplett feuerverzinkt
und beinhaltet den bibko RWS Wendelauswascher
mit einer Recyclingleistung von 10 m3/h.






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/04 | Zurück zu unserer Homepage