www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 5/03 > Kavernenspeicher Staßfurt GmbH erhielt Gütesiegel

[Die Industrie der Steine + Erden]






Kavernenspeicher Staßfurt GmbH erhielt Gütesiegel

Am 29. August 2003 fand die Verleihung der Urkunde zum Gütesiegel "Sicher mit System" in der Kavernenspeicher Staßfurt GmbH statt. Das Unternehmen, das sich mit dem Errichten und dem Betrieb von unterirdischen Gasspeichern beschäftigt, wurde im Jahre 1995 in Staßfurt aufgebaut und 1996 in Betrieb genommen. Gesellschafter des Unternehmens sind die RWE Gas AG und die MITGAS (Mitteldeutsche Gasversorgung). Gegenwärtig sind Speichermöglichkeiten für rund 200 Millionen Kubikmeter Erdgas vorhanden. Die Bereitstellung und die Herrichtung der Kavernen für die Speicher erfolgt durch die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Sodawerke Staßfurt. Im Unternehmen, das der Störfallverordnung unterliegt, sind gegenwärtig 14 Mitarbeiter beschäftigt.
Die Übergabe des Gütesiegels erfolgte im Rahmen einer betrieblichen Veranstaltung, an der auch - als Vertreter der Geschäftsführung - Dipl.-Ing. Paul-Jürgen Below von der RWE Gas AG, Dipl.- Ing. Jürgen Schnabel als Stellvertreter des Betriebsleiters sowie Mitarbeiter des Betriebes teilnahmen. In einer kurzen Ansprache schilderte Dipl.-Ing. Below den Stand und den Stellenwert der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes im Betrieb Kavernenspeicher Staßfurt und verwies darauf, dass das Unternehmen in seiner achtjährigen Betriebspraxis erst einen meldepflichtigen Unfall hatte.
Dieser erfolgreiche Weg soll weiter beschritten werden. Deshalb sei es der Geschäftsführung auch nicht schwer gefallen, sich für die Überprüfung der innerbetrieblichen Arbeitsschutzorganisation durch die Berater der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft zu entscheiden. Dipl.-Ing. Wolfgang Pichl, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereiches Prävention der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, würdigte in seinen anschließenden Ausführungen die Leistungen des Unternehmens und besonders seiner Mitarbeiter. Die Übergabeveranstaltung fand mit einer gemeinsamen Besichtigung der Betriebsanlagen ihren Abschluss.
Dipl.-Ing. Wolfgang Pohl, StBG



  Eruptionskreuz einer mit Erdgas gefüllten Salzkammer   Dipl.-Ing. Pichl (rechts) übergab dem stellvertretenden Betriebsleiter, Dipl.-Ing. Jürgen Schnabel, die Urkunde zum Gütesiegel und dankte dem Betrieb und seinen Mitarbeitern für die erfolgreiche und systematische Arbeit auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes  
  Eruptionskreuz einer mit Erdgas gefüllten Salzkammer   Dipl.-Ing. Pichl (rechts) übergab dem stellvertretenden Betriebsleiter, Dipl.-Ing. Jürgen Schnabel, die Urkunde zum Gütesiegel und dankte dem Betrieb und seinen Mitarbeitern für die erfolgreiche und systematische Arbeit auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes  






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/03 | Zurück zu unserer Homepage