www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 5/03 > Bräuer feierte das 70-jährige Firmenjubiläum

[Die Industrie der Steine + Erden]






Bräuer feierte das 70-jährige Firmenjubiläum

Am 11. September 2003 feierte die Bräuer-Gruppe mit einer Bildgalerie "der große Wandel in der 70jährigen Geschichte" und einem Empfang im Burghof des Schlosses Auerbach dieses stolze Firmenjubiläum.
Die Firmenchronologie begann 1933 in Wilsdruff bei Dresden. Arno Bräuer gründete als Sohn des Landmaschinenfabrikanten Friedolin Bräuer zusammen mit drei Mitarbeitern ein Unternehmen, das sich schon damals mit der Förderung und Aufbereitung von Steinen und Erden befasste.
Nach dem Krieg wurde das Unternehmen kontinuierlich weiter ausgebaut und schon bald auf 80 Mitarbeiter erweitert, das Spezialunternehmen für "Aufbereitungsanlagen der Natursteinindustrie und des Bergbaus" erreichte höchstes Ansehen und eine außerordentlich große Bedeutung.
Vor 50 Jahren, also 1953, legte Arno Bräuer dann in Neuss am Rhein den Grundstein für eine neue Existenz, das Programm blieb das gleiche. Der Sitz des Unternehmens wurde im Jahre 1964 nach Bensheim an der Bergstraße verlegt und im Jahre 1970 übernahm - nach dem Tod von Arno Bräuer - Manfred Bräuer die Leitung der Firma.
Nach der Wende konnte Manfred Bräuer den ehemaligen elterlichen Besitz in Wilsdruff zurückkaufen und sofort mit dem Um- und Ausbau beginnen. 1993 wurde mit dem 60jährigen Jubiläum auch die Einweihung der neuen großzügigen Produktionshallen gefeiert. Die Bräuer-Gruppe war damit in der Lage, Spezialmaschinen in eigener Regie nicht nur zu planen, sondern auch selbst zu fertigen.


Produktionsfoto aus den Anfangstagen
Produktionsfoto aus
den Anfangstagen






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/03 | Zurück zu unserer Homepage