www.steine-und-erden.net > 2002 > Ausgabe 5/02 > Inkraftsetzung von Unfallverhütungsvorschriften

[Die Industrie der Steine + Erden]






Inkraftsetzung von Unfallverhütungsvorschriften

Die Vertreterversammlung der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft hat die Inkraftsetzung des Ersten Nachtrages zur Unfallverhütungsvorschrift "Fachkräfte für Arbeitssicherheit" (BGV A6 / VBG 122) zum 1. Oktober 2002 beschlossen.

Genehmigung
Der Erste Nachtrag zur Unfallverhütungsvorschrift "Fachkräfte für Arbeitssicherheit" (bisherige VBG 122, jetzt BGV A6) wird genehmigt.

Bonn, 21. August 2002
Az.: IIIb4 - 36025 - 2
Das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung
Im Auftrag
Becker
(Siegel)


Die Vertreterversammlung der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft hat die Inkraftsetzung des Zweiten Nachtrages zur Unfallverhütungsvorschrift "Schleif- und Bürstwerkzeuge" (BGV D12 / VBG 49) zum 1. Oktober 2002 beschlossen.

Genehmigung
Der Zweite Nachtrag zur Unfallverhütungsvorschrift "Schleif- und Bürstwerkzeuge" (VBG 49) wird genehmigt.

Bonn, 02. Juli 2002
Az.: IIIb6 - 34523 - (64) - 34 124 - 2
Das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung
Im Auftrag
Becker
(Siegel)

Gedruckte Exemplare bitten wir beim Geschäftsbereich Prävention der Hauptverwaltung der StBG per Telefax (05 11 / 72 57 - 790) oder E-Mail anzufordern bzw. aus dem Internetangebot der StBG (www.stbg.de) herunterzuladen.
Direktlinks: BGV A6 | BGV D12 (PDF-Dateien)




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/02 | Zurück zu unserer Homepage