www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 5/01 > Inlandsgeschäft unbefriedigend

[Die Industrie der Steine + Erden]






Inlandsgeschäft unbefriedigend

Auf seiner Sitzung Ende Juni in Oelde hatte der Vorstand des Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen im VDMA die Exportchancen in den Wachstumsregionen und Zukunftsmärkten der Welt zum Thema. Die größten Wachstumspotenziale sehen die Maschinenbauer in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Durch die im Vergleich zum Tiefpunkt um den Jahreswechsel 1998/1999 immer noch mehr als doppelt so hohen Ölpreise und den aufgestauten Nachholbedarf sind in absehbarer Zukunft gute zusätzliche Exportchancen in die erdölexportierenden Länder gegeben. Dagegen entwickelt sich das Inland auch ein Jahr vor der anstehenden Bundestagswahl weiter rückläufig. Anstatt Anreize zu schaffen, die der Bauwirtschaft Antrieb geben könnten, fallen notwendige Bauinvestitionen dem Spartrieb und der Kassenlage zum Opfer. Die seit längerem diskutierten privaten Finanzierungsmodelle für öffentliche Bauausgaben kommen noch nicht zum Einsatz.



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/01 | Zurück zu unserer Homepage