www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 5/01 > Herbst und Winter ...

[Die Industrie der Steine + Erden]






Herbst und Winter ...

sind Schlechtwetterzeiten. Nasses Laub, Regen und Nebel, Straßenglätte und Dunkelheit gefährden in dieser Zeit den Straßenverkehr zusätzlich. Die Berufsgenossenschaften und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat empfehlen daher allen Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern, ihr Verhalten auf die widrigen Witterungsverhältnisse einzustellen.
Denn: Die Straße ist der gefährlichste Arbeitsplatz überhaupt. Mehr als die Hälfte aller tödlichen Unfälle im Zusammenhang mit dem Beruf entfallen auf den Straßenverkehr, etwa 1000 jährlich.
Autofahrer sollten vor allem ihre Geschwindigkeit anpassen, Sicherheitsabstände einhalten und bei Dämmerung und schlechten Sichtverhältnissen rechtzeitig das Licht einschalten. Rad- und Motorradfahrer sollten diese elementaren Regeln ebenfalls beachten. Fußgänger sollten vor allem dafür sorgen, dass sie gut gesehen werden können.
Außerdem sind sie auch durch Glätte gefährdet, und sie müssen längere Bremswege der anderen Verkehrsteilnehmer berücksichtigen. Für alle gilt: Bei schlechten Witterungsverhältnissen mehr Zeit einplanen, damit alle Wege gelassen bewältigt werden können.


Nasses Laub





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/01 | Zurück zu unserer Homepage