www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 5/00 > Kostengünstig mieten – wirtschaftlich arbeiten

[Die Industrie der Steine + Erden]






Kostengünstig mieten – wirtschaftlich arbeiten

Kostengünstig mieten – wirtschaftlich arbeiten

Mehr denn je hängt der Erfolg eines Bauunternehmens davon ab, dass für die verschiedensten Aufträge geeignete Maschinen zur Verfügung stehen. Mit Mietmaschinen und -geräten lassen sich die entsprechend unterschiedlichen Anforderungen erfüllen.

Wie kostengünstig, bzw. ob überhaupt wirtschaftlich, bestimmt jedoch auch beim Mieten der technische Standard der zur Verfügung gestellten Maschinen und Geräte.

Die "BauRent" (Baumaschinen Miet Service GmbH, Köln) bietet ein Mietprogramm, das nicht nur aus den am häufigsten eingesetzten Maschinen oder gar aus einzelnen Maschinenarten besteht. Ausschließlich als Vermieter tätig hat "BauRent" ein Mietprogramm aufgebaut, das praktisch alle benötigten Maschinen und Geräte umfasst.

Dementsprechend stehen beispielsweise bereit: Kompressoren für 1,8 bis 27 m3/min und 7,0 bis 25 bar, Generatoren zwischen 13 und 720 kVA, Radlader von besonders kompakten bis zu 3,3-m3-Ladern mit Knicklenkung sowie Bagger von Minibaggern über Mobilbagger von 5 bis 18 t bis zum 30-t-Raupenbagger.

Sogar für spezielle Aufgaben stehen passende Ausrüstungen zur Verfügung. Zum Beispiel Kompressoren mit integriertem Nachkühler, wenn es um Druckluft hoher Qualität geht. Auch Aufzüge, Förderbänder, Lichttürme, Heizgeräte, Stapler und selbst Bauwagen können bei "BauRent" gemietet werden. Alle Baumaschinen und -geräte in der Mietflotte sind Stand der Technik und tragen das Markenzeichen führender Hersteller.

Alle "BauRent"-Niederlassungen befinden sich an leicht zu findenden Standorten in verkehrsgünstiger Lage. Sie verfügen über eine Vielzahl sofort einsatzbereiter, moderner Maschinen und Geräte. Durch Online-Vernetzung untereinander verbunden, bieten sie darüber hinaus die Gewähr, dass jede gewünschte Maschine oder Ausrüstung in kürzester Zeit bereitgestellt werden kann. Liefer- und Rückholservice sind ebenso selbstverständlich sowie bei längeren Einsätzen die Wartung vor Ort.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/00 | Zurück zu unserer Homepage