www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 5/00 > Die neue Organisation der "maxit Gruppe"

[Die Industrie der Steine + Erden]






Die neue Organisation der "maxit Gruppe"

Nach der erfolgreichen Integration der "maxit Gruppe" in den Verbund der Heidelberger Zement AG sind die Weichen für eine zukunftsweisende Ausrichtung der gemeinsamen Trockenmörtel-Aktivitäten gestellt. Im Zuge der Integration der "maxit"- Aktivitäten erfolgte auch eine Umbenennung der "maxit Holding GmbH" (Breisach) die Dachgesellschaft der "maxit Gruppe" in "Heidelberger maxit GmbH". Nicht Zentralisierung, sondern die organisatorische und administrative Entlastung der selbstständigen Firmen steht für die "Heidelberger maxit GmbH", die ihren Sitz in der "Europastadt" Breisach hat, im Vordergrund. Als Dienstleister und Impulsgeber für die Gruppe ist sie in den Bereichen Unternehmensplanung, Standortwahl, Forschung und Entwicklung, Controlling, Marketing und Kommunikation aktiv.

Nach dem Zusammenschluss der Heidelberger und "maxit" Trockenmörtelaktivitäten stellt sich die "Heidelberger maxit Gruppe" heute als kompetenter Partner ihrer Kunden dar, mit gebündeltem Know-how und Präsenz auf nationaler und zunehmend auch auf internationaler Ebene. So ist "maxit" bereits in der Schweiz, in Frankreich, Österreich, Italien, Tschechien, Polen und in den USA mit Produktionsstandorten und Niederlassungen vertreten.

Mit circa 2.000 Mitarbeitern an über 40 Standorten erwirtschaftete die "maxit Gruppe" (incl. der Heidelberger Trockenmörtelsparte) in 1999 ein Umsatzvolumen von circa 860 Millionen DM.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/00 | Zurück zu unserer Homepage