www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 5/00 > Gipfelstürmer: Der 1.000 Förderpreis-Teilnehmer fährt nach "ganz oben"!

[Die Industrie der Steine + Erden]






Gipfelstürmer: Der 1.000 Förderpreis-Teilnehmer fährt nach "ganz oben"!

Gipfelstürmer Es ist soweit! Der 1000. Teilnehmer hat seinen Beitrag zum Förderpreis Arbeit · Sicherheit · Gesundheit bei der Steinbruchs-BG eingereicht – und einen märchenhaften Preis gewonnen. Andreas Litzenburger, Facility Manager für die Bereiche Einkauf und Großkundenbetreuung bei der Firma Hector in Dillingen im Saarland, hat gemeinsam mit seinem Arbeitskollegen, Betriebsleiter Andreas Fink, bei der diesjährigen Förderpreisausschreibung mitgemacht. Als sie die Nachricht erreichte, dass auf sie das Los des 1.000 Teilnehmers gefallen ist, konnten die beiden es kaum glauben und hielten bei der Überreichung der Gewinnurkunde durch Gerhard Czuck, Aufsichtsbeamter der StBG in der Sektion II, nach einer eventuell versteckten Kamera Ausschau. Daher an dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch!

Der Beitrag der Saarländer bemüht sich durch den Einsatz von elektronisch gesteuerten Gehörschützern mit integriertem Mikrofon darum, die Lärmbelastung der Mitarbeiter im Aufbereitungsbereich zu reduzieren. Eine Verständigung ist problemlos möglich. Unter der Mitwirkung verschiedener Hersteller wurden die Kapselgehörschützer so am Schutzhelm montiert, dass ein hervorragender Tragekomfort gewährleistet ist.

Die Gewinner können sich über einen mehrtägigen Aufenthalt am Eibsee zu Füßen der Zugspitze freuen. Doch nicht nur eine Fahrt auf den Gipfel steht im April 2001 auf dem Programm, sie wandeln außerdem "auf König Ludwig’s Spuren" – bei einem festlichen Dinner im Eibsee-Hotel und beim König-Ludwig-Musical. Ein weiterer Höhepunkt der Reise: die Gewinner nehmen als Ehrengäste an der Verleihung des Förderpreises am 6. April 2001 in München teil und besuchen die Baumaschinenmesse Bauma 2001. Dorthin hatten die beiden bereits eine Wohnmobil-Anreise geplant, da alle Hotelzimmer ausgebucht sind. Doch Fortuna hatte ein Einsehen...

Gerhard Czuck, Technischer Aufsichtsbeamter der StBG, gratuliert Andreas Litzenburger und  Andreas Fink, die gemeinsam einen Beitrag zum Förderpreis 2000 eingereicht haben (v. r. n. lks.)
Die Mitarbeiter der Firma Hector tragen bereits den neu entwickelten Kapselgehörschutz.
Gerhard Czuck, Technischer Aufsichtsbeamter der StBG, gratuliert Andreas Litzenburger und Andreas Fink, die gemeinsam einen Beitrag zum Förderpreis 2000 eingereicht haben (v. r. n. lks.)

Die Mitarbeiter der Firma Hector tragen bereits den neu entwickelten Kapselgehörschutz.

Dipl.-Ing. Gerhard Czuck, StBG,
Sektion II, Tel. 07 21/9 12 46-41, Fax –10



Mitmachen bis 15. 12. – gewinnen – nach Garmisch fahren!
Mitmachen beim Förderpreis hat sich für unsere Gewinner also bereits jetzt gelohnt; aber auch Sie können bei der Ausschreibung 2000 nur gewinnen! Es winken Preise im Gesamtwert von 60.000 DM, außerdem erhält jeder Teilnehmer, unabhängig davon, ob sein Beitrag von der Jury prämiert wird, die begehrte StBG-Förderpreisuhr. Die Gewinner fahren zur Förderpreisverleihung nach München und wohnen vis-à-vis zur Zugspitze am Eibsee. Wie’s gemacht wird? Ganz einfach: Dieser Ausgabe liegen die Ausschreibungsunterlagen für die diesjährige Förderpreisrunde bei. Einfach ausfüllen und absenden an die StBG. Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter:
Holger Imhoff, Tel. 05 11/72 57-6 27,
Yvonne Adler, Tel. 05 11/72 57-7 51.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/00 | Zurück zu unserer Homepage