www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 4/99 > Die dritte Runde ist angelaufen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Die dritte Runde ist angelaufen



Zum dritten Mal schreibt die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft in diesem Jahr den Förderpreis

Arbeit Sicherheit Gesundheit aus. Wieder werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000,00 DM in den Kategorien "Sicherheitstechnik", "Gesundheitsschutz", "Organisation Motivation" sowie für Sonderpreise vergeben.

Die Kampagne des Jahres 1999, die wiederum unter der Schirmherrschaft des Bundesarbeitsministers Walter Riester steht, hat - wie in den vergangenen Jahren - mit der Versendung der Ausschreibungsunterlagen an alle Mitgliedsunternehmen der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft Mitte Juli begonnen und wird am 30. November 1999 enden.

Auch in diesem Jahr kann jeder , der sich den Menschen in der Steine und Erden -Industrie verbunden fühlt, seine Ideen und Vorschläge zum Förderpreis einreichen und damit helfen, die Arbeitswelt sicherer, gesünder und damit menschlicher zu machen.

"Gute Lösungen sammeln und publizieren", Initiativen auslösen", "Ideen für die ganze Branche nutzen" und "für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im Betrieb und in der Öffentlichkeit werben", das sind nach wie vor die Ziele dieses Wettbewerbs, der sich in den vergangenen Jahren immer größeren Zulaufs erfreuen konnte.

Immer mehr Menschen haben verstanden, daß die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft mit dem Förderpreis Arbeit Sicherheit Gesundheit ein Forum geschaffen hat, daß die bisher einmalige Chance zum direkten Gespräch aller Beteiligten miteinander und zum Wohl der arbeitenden Menschen weit über die Grenzen der Steine und Erden-Industrie hinaus bietet... , und daß jede zunächst noch unausgereift anmutende Idee, jeder noch so kurze Augenblick, in dem Menschen über mögliche Verbesserungen an ihrem Arbeitsplatz nachdenken ein Schritt hin zu dem so notwendigen Dialog ist, ohne den wir uns den Anforderungen des modernen Gesundheitsschutzes nicht stellen können. Der Förderpreis Arbeit Sicherheit Gesundheit bietet die Plattform für diesen Dialog.

"Eine solch neue und unkonventionelle Ideenkampagne braucht eine entsprechende grafische Aufbereitung", darüber waren sich alle Beteiligten einig... und so ging die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft auch bei der Ausarbeitung der Ausschreibungs- und Informationsmedien zu diesem Förderpreis neue Wege.

Aus der engen und ideenreichen Zusammenarbeit mit den Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Design und Medien der Fachhochschule Hannover erwuchs ein unverwechselbares Design, das trotz seines abwechslungsreichen, lebendigen und facettenreichen Auftritts niemals den Betrachter über seinen Ursprung im Unklaren läßt.


Ausschreibungsunterlagen Plakat

So zeigen auch in diesem Jahr die Ausschreibungsunterlagen (Abb. 1), das Plakat (Abb. 2) und die Aushänge sowie alle anderen Informationsmedien Fotos, die unter dem Motto "Lebenszeit - Bestzeit" Motive aus der Arbeitswelt in Beziehung Bildern aus der Freizeit setzen.

Um allen Interessierten die Teilnahme am Förderpreis noch einfacher zu machen und um die Abwicklung der Anfragen noch schneller zu gestalten, wurden die Ausschreibungsunterlagen weiter optimiert, die Teilnahmebedingungen noch aussagekräftiger formuliert und das Angebot an Informationsmedien erweitert.

So stehen mittlerweile vierzehn verschiedene Medien zu Verfügung, um das Interesse am Förderpreis und die Identifikation mit seinen Idealen innerhalb des Betriebes aber auch in der Öffentlichkeit zu dokumentieren. Bestellt werden können alle diese Medien kostenlos mit dem Förderpreis Bestellfax, das den Ausschreibungen beiliegt, per E-Mail oder durch einen einfachen Anruf bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Hans Bielefeld Tel.: 0511/7257-750 oder Holger Imhoff, Tel.: 0511/7257-627.

Description

Wesentlicher Bestandteil der neuen Kampagne ist die "Förderpreis-Box" (Abb. 3). Dieser, mit dreißig Teilnahmekarten gefüllte Aufsteller (natürlich kann er auch aufgehängt werden) bietet allen Mitarbeitern, die Möglichkeit, sich jederzeit über den Förderpreis und seine Inhalte zu informieren.

Er wird einer stabilen Verpackung verschickt, ist mit wenigen Hangriffen aufgestellt und damit schnell einsatzbereit: Teilnahmekarte rausnehmen - Anmeldung ausfüllen und an die StBG faxen oder mit der Post schicken. Einfacher geht's nicht mehr!

Für die ganz Schnellen: Natürlich können Sie Ihre Anmeldung auch via Internet oder E-Mail bei uns abgeben.

Um allen Mitarbeitern im Betrieb die Teilnahmebedingungen zu erläutern, kann auch in diesem Jahr wieder der entsprechende Aushang genutzt werden (Abb. 4).


Aushang Editionsposter

Auch die Reihe der beliebten Editionsposter, welche jedes Jahr bestimmte Schwerpunktthemen aufgreifen, hat die StBG um das Poster "PSA" (Abb. 5) erweitert. Es illustriert den die Notwendigkeit von Persönlicher Schutzausrüstung im Berufsleben und in der Freizeit.

Selbstverständlich stehen auch dieses Jahr wieder Informationsmedien für den alltäglichen Gebrauch zur Verfügung. Die Palette der Möglichkeiten reicht vom Mousepad über Haftnotizzettel und Bleistifte bis hin zum Helmaufkleber.

Imagefahne

Letztendlich kann auch die Imagefahne "Unser Ziel Sicherheit Gesundheit" (Abb. 6) wieder abgerufen werden.

Für den Selbstkostenpreis von 100 DM können Sie Flagge zeigen, und Ihr Engagement für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz dokumentieren.

Der Förderpreis Arbeit Sicherheit Gesundheit ist mehr als ein reiner Wettbewerb - er ist ein Mittel zum Transport einer Idee. "Arbeitssicherheit muß ihren Platz in den Köpfen der Menschen finden". Damit das gelingt, muß ein solcher Förderpreis eine möglichst große Verbreitung erfahren. Helfen Sie mit, die Ideale des Förderpreises zu publizieren und nutzen Sie die gesamte Palette der Medien, die Sie bei uns abfragen können, um noch mehr Menschen für den Förderpreis Arbeit Sicherheit Gesundheit zu begeistern... und vergessen Sie nicht, Ihren eigenen Beitrag bis zum 30. November 1999 einzureichen.

Um die vielen guten Ideen derer, die bis jetzt am Förderpreis teilgenommen haben, einem möglichst großen Publikum vorzustellen, veranstaltet die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft in Zusammenarbeit mit der STEINAKADEMIE der Geoplan GmbH im Rahmen Europas größter Messe für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz die 2. Innovationsbörse Arbeit Sicherheit Gesundheit. Sie findet am 4. und 5. November 1999 im Congreß Center Süd (CCD Süd) statt

Neben einem attraktiven Rahmenprogramm erwarten die Besucher Beiträge über die interessantesten Ideen zum Förderpreis aus den Kategorien "Sicherheitstechnik", "Gesundheitsschutz" und Organisation Motivation. Hochkarätige Referenten erläutern sicherheitstechnische Konzepte sowie neue Entwicklungen im Gesundheitsschutz und runden damit das Programm ab.

Der Teilnahmepreis konnte gegenüber dem Vorjahr deutlich reduziert werden und beträgt nur noch 365,00 DM.

Für Unternehmer, die am Unternehmermodell teilnehmen, für Fachkräfte für Arbeitssicherheit und für Meister und sonstige Führungskräfte sowie für Betriebsräte erkennt die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft die Teilnahme an der Innovationsbörse erstmals als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Ausbildungs- und Motivationsmaßnahmen an.

Somit besteht die Möglichkeit, im Rahmen der bekannten Regelungen die Reise- und Übernachtungskosten zu übernehmen, so daß seitens der Unternehmen nur der Teilnahmepreis von 365 DM zu tragen ist.

Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an, da die Nachfrage sehr groß ist und die Teilnahmemöglichkeiten aufgrund der Hotelkapazitäten begrenzt sind.

Informationen erhalten Sie bei der Geoplan GmbH, Josef-Herrmann-Str. 1-3, 76473 Iffezheim, Tel.: 07229/ 606 30, Fax: 07229 / 60610 sowie bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Theodor-Heuss-Str. 160, 30853 Langenhagen, Tel.: 0511 / 7257-750 oder 627, Fax: 0511 / 7257-790.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/99 | Zurück zu unserer Homepage