www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 4/99 > Innovation und Prävention für die Zukunft der Arbeit

[Die Industrie der Steine + Erden]






A+A '99:

Innovation und Prävention für die Zukunft der Arbeit



A+A '99

Düsseldorf steht vom 2. bis 5. November wieder ganz im Zeichen von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Die A+A '99, bestehend aus dem 26. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, der Fachmesse, dem Treffpunkt Sicherheit sowie dem A+A-Forum, ist mit zuletzt fast 52 000 Fachbesuchern aus 69 Ländern und knapp 1000 Ausstellern weltweit die größte Arbeitsschutzveranstaltung.Innovation und Prävention für die Zukunft der Arbeit - das ist das Leitthema des diesjährigen Kongresses. Geplant sind rund 70 Einzelveranstaltungen. Einzelne Themenblöcke befassen sich mit Arbeitsschutz als Standortfaktor, Arbeitsschutzorganisation und -strategien, betrieblicher Gesundheitsförderung, Beteiligung und Mitbestimmung sowie der Prävention arbeitsbedingter Erkrankungen. Ein Kongressplaner ist ab Mitte August bei der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (www.basi.de, Fax: 0 2241 / 2 31 13 91) erhältlich.
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz erlebbar machen - das ist das Ziel der "BG-Welt", mit der sich die Berufsgenossenschaften im ersten Obergeschoß der Halle 6 auf dem Treffpunkt Sicherheit präsentieren.Auf etwa 3 000 m2 Ausstellungsfläche sind in diesem Jahr 26 Berufsgenossenschaften und ihr Hauptverband vertreten. Neben den branchenspezifischen Themen der einzelnen Berufsgenossenschaften werden auf neugeschaffenen Themeninseln drei aktuelle Themen branchenübergreifend dargestellt: Gefahrstoffe/Arbeitsstoffe, innerbetrieblicher Transport sowie Ausbildung/Jugendliche. Insbesondere zum letztgenannten Thema sind zahlreiche Aktionen geplant. Besondere Attraktion im Rahmen des BG-Welt-Programms wird das Kabarett-Ensemble der "Springmäuse" sein, das Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit aus einer anderen Perspektive aufgreifen und drei- bis viermal täglich auf einer Aktionsbühne auftreten wird.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/99 | Zurück zu unserer Homepage