Arbeitssicherheit

Kooperation zwischen BG RCI und K+S Kali

Eine enge Zusammenarbeit haben K+S Kali und die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) zur Umsetzung der Präventionsstrategie „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten“ vereinbart. Ziel ist, durch vorbeugende Maßnahmen letztlich alle Unfälle und Berufserkrankungen zu verhindern.

Die Präventionsstrategie basiert auf der Überzeugung, dass Sicherheit und Gesundheit elementare Werte sind, die von allen Führungskräften und Beschäftigten ihrer Verantwortung entsprechend geschützt werden müssen. Dazu hat die BG RCI Ziele und Maßnahmenpakete formuliert, die in Zusammenarbeit mit den Mitgliedsbetrieben umgesetzt werden sollen. K+S Kali ging als erstes Mitgliedsunternehmen eine Kooperationsvereinbarung ein und will gemeinsam mit der BG RCI nachhaltige Verbesserungen für Sicherheit und Gesundheitsschutz erreichen. Unter anderem sollen alle Standorte bis 2021 mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ zertifiziert werden. Die Ausgestaltung der Kooperation, die alle deutschen Standorte der K+S Kali einbezieht, beginnt im Rahmen eines Pilotprojektes im Werk Werra.

Dr. Rainer Gerling, Geschäftsführung K+S Kali, und Ulrich Meesmann, Mitglied der Geschäftsführung der BG RCI
Dr. Rainer Gerling, Geschäftsführung K+S Kali, und Ulrich Meesmann, Mitglied der Geschäftsführung der BG RCI, unterzeichneten am 2. Juni in Kassel die Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung der Präventionsstrategie VISION ZERO.
 
Weitere Informationen