Arbeitssicherheit

Gütesiegel-Re-Audit für Sämann Stein- und Kieswerke

Die Firma Sämann Stein- und Kieswerke produziert und vertreibt seit 1930 an vier Standorten Naturstein-, Sand- und Kiesgemische. Die Produktpalette reicht in den Steinbrüchen von Brechsand, Splitt und Schotter sämtlicher Körnungen bis hin zu Rheinsand, Edelsplitt und Mineralbeton, die im Kieswerk produziert werden. Sämtliche Mineralstoffe liegen stets abholbereit oder können mit dem firmeneigenen Fuhrpark direkt zum Kunden in die Region geliefert werden. Bereits zum zweiten Mal hintereinander hat das Mitgliedsunternehmen, gemeinsam mit seinen 70 Mitarbeitern, das Gütesiegelverfahren „Sicher mit System“ erfolgreich absolviert. Mit dem Gütesiegel wird die systematische Einbindung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Unternehmen durch die BG RCI als unabhängige Stelle bestätigt. Zahlreiche Instrumentarien des Arbeitsschutzmanagements, wie Gefährdungsbeurteilungen, ASA, Betriebsanweisungen usw. helfen, den Verbesserungsprozess kontinuierlich voranzutreiben mit dem Ziel, die Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren konsequent zu verringern. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz wird somit ein fester Bestandteil der Unternehmensziele und fließt in die tägliche Arbeit mit ein. Mithilfe des Gütesiegels wird der effektive und effiziente Arbeits- und Gesundheitsschutz gemessen und bewertet. Durch das Re-Audit des Mitgliedsunternehmens aus Mühlacker ist bewiesen, dass das eigene Arbeitsschutzmanagement seit der ersten Verleihung des Gütesiegels vor drei Jahren weiterhin stetig verbessert wurde.

Dipl.-Geol. Marcus Senst, Christiane Sämann-Welschenbach und Gaetano Petralito
Dipl.-Geol. Marcus Senst (li.), Sicherheitsingenieur der BG RCI, verlieh dem Mitgliedsunternehmen die neue Urkunde. Stellvertretend für das Unternehmen haben Christiane Sämann-Welschenbach und Gaetano Petralito die Urkunde entgegengenommen.
 
Weitere Informationen