Arbeitssicherheit

Gütesiegel-Re-Audit der Werksgruppe Passau von Heidelberger Beton

Öfter mal was Neues

Die Vorbereitungen zum Re-Audit zum Gütesiegel „Sicher mit System“ der Werksgruppe Passau der Firma Heidelberger Beton erwiesen sich für die daran beteiligten Mitarbeiter durchaus nicht als eine Routineangelegenheit.

Vor dem ersten Audit waren die Unterlagen für die zur Werksgruppe gehörende Verwaltung in Fürstenzell-Voglarn und die Mischanlagen in Voglarn, Ortenburg-Blindham, Tiefenbach, Straubing und Bogen-Furth innerhalb der Werksgruppe selbst erstellt worden. Zwischenzeitlich wurde die Abteilung Arbeitssicherheit der Firma Heidelberger Beton erheblich erweitert. „Die Fortschreibung der für ein funktionierendes Arbeitsschutzmanagementsystem notwendigen Unterlagen wurde ebenso zentralisiert wie die systematische Unterweisung der Mitarbeiter. Diese mussten dann noch über die sich bei der Umstellung ergebenden Änderungen informiert werden. Bei der Umstellung hat sich zwar inhaltlich nichts Wesentliches geändert, die Unterlagen sind nun jedoch anders aufgebaut und geordnet. Es hat deshalb ein wenig gedauert, bis jeder die neue Systematik verinnerlicht hatte“, berichtet die zuständige Sicherheitsfachkraft.

Unterweisung per Computer

„Durch unser neues EDV-gestütztes Unterweisungssystem werden nun alle Mitarbeiter über alle für sie relevanten Themen mittels Computer regelmäßig unterwiesen. Dazu arbeiten sie jeweils die Informationen zum Thema durch und beantworten anschließend die entsprechenden Kontrollfragen. Werden die Kontrollfragen zu einem Thema nicht richtig beantwortet, dann muss die gesamte Unterweisung wiederholt werden. Ich kann mich jederzeit darüber informieren, welcher Mitarbeiter wie viele der für ihn vorgesehenen Themen bereits abgearbeitet hat. Natürlich werde ich auch darüber informiert, wenn jemand sein Soll noch nicht erfüllt hat. Insbesondere für die älteren Mitarbeiter, die noch nicht viel Kontakt mit Computern hatten, war die Unterweisung am PC schon eine Umstellung. Mittlerweile haben sich aber alle Beschäftigten in die Bedienung der Rechner eingearbeitet und sind mit Begeisterung dabei“, freut sich der Technische Betriebsleiter Franz Koch, und ergänzt: „Zusätzlich zu diesen Unterweisungen veranstalten wir regelmäßig für alle Mitarbeiter Aktionstage, zu denen wir uns Aktionsmedien der BG RCI, wie den Stolperparcours, das Hautmobil oder das Förderbandmodell holen. Bei diesen Aktionstagen werden die Mitarbeiter neben diesen Spezialthemen natürlich auch über betriebliche Neuerungen, insbesondere im Arbeitsschutz, die aktuellen Unfallzahlen und geplante Vorhaben informiert. Nach so viel geballter Information klingen diese Tage dann mit einem guten Essen und geselligem Beisammensein aus.“ Auf diese Weise optimal vorbereitet konnte das Re-Audit problemlos absolviert werden.

Dipl.-Ing. Maik Schlademann, BG RCI

Übergabe der Urkunde zum Gütesiegel „Sicher mit System“ an den Technischen Betriebsleiter der Werksgruppe Passau der Firma Heidelberger Beton, Franz Koch (links), durch Dr. Hansmartin Reimann (BG RCI).
Übergabe der Urkunde zum Gütesiegel „Sicher mit System“ an den Technischen Betriebsleiter der Werksgruppe Passau der Firma Heidelberger Beton, Franz Koch (links), durch Dr. Hansmartin Reimann (BG RCI).
 
Weitere Informationen