Arbeitssicherheit

Broschüre für sicheres Bedienen von Erdbaumaschinen

Erdbaumaschinen, die auf unterschiedlichstem Gelände eingesetzt werden, sind keine harmlosen Geräte – sie können kippen, wegrutschen, im Arbeits- und Fahrbetrieb Menschen verletzen oder Sachen beschädigen. Meist sind es nicht große und bedeutende Ereignisse, die zu einem Unfall mit Erdbaumaschinen führen, sondern Kleinigkeiten und Unaufmerksamkeiten; aus der Presse kann die Tragödie dann entnommen werden. Für den Unternehmer sind hohe Kosten, ob nun für den Arbeitsausfall, Terminverschiebungen oder besagte Sachschäden die Folge, und mancher fragt sich hinterher, warum er seine Maschinenführer nicht einer Aus- und Fortbildung zugeführt hat. In leicht lesbarer Form, unterstützt durch anschauliche Fotos und Zeichnungen, dient hierzu die Broschüre „Der Erdbaumaschinenführer“. In ihr werden mögliche Unfallursachen beim Umgang mit den verschiedenen Maschinentypen behandelt. Dem Fahrer wird aufgezeigt, wie er das Gerät zu bedienen hat, wie sich die Kollegen auf der Baustelle und im Umfeld verhalten sollen und welche typischen Fehler sehr gut vermeidbar sind. Doch die Broschüre wurde nicht nur für den Erdbaumaschinenführer, sondern auch für den Sicherheitsbeauftragten und den Bauleiter vor Ort sowie für Personen entwickelt, die die Sorge für einen ordentlichen Arbeitsablauf auf Baustellen zu tragen haben. Sie ist Bestandteil eines umfassenden Ausbildungsprogramms für Erdbaumaschinenführer, in dem auch Dozentenunterlagen, Prüfungsbogen, Fahrausweise und vieles mehr erhältlich sind. Die Broschüre kostet 12 Euro.

Broschürentitel
Kompakte Informationen zum sicheren Umgang mit Erdbaumaschinen.
 
Weitere Informationen