Arbeitssicherheit

Transportbeton Pinzl zum dritten Mal mit dem Gütesiegel der BG RCI ausgezeichnet

Sicher bei sensiblen Arbeiten

Bei der Firma Transportbeton Pinzl gab es im letzten Jahr gleich zwei Gründe zum Feiern: Bereits zum dritten Mal erwarb die Firma Pinzl das Gütesiegel „Sicher mit System“ der BG RCI. Nahezu zeitgleich mit der Übergabe der Urkunde konnte die Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes in Kirchdorf am Inn gefeiert werden.

So wurde die Urkunde für das Gütesiegel im Rahmen einer kleinen Feier von Dr. Hansmartin Reimann, der zuständigen Aufsichtsperson der BG RCI, in Anwesenheit des Seniorchefs Albert Pinzl und des Führungspersonals an die Geschäftsleitung der Firma, Christa Gallner, sowie ihren Bruder, Hans Pinzl, übergeben. Die Firma Transportbeton Pinzl betreibt nicht nur Transportbetonanla-gen, sondern auch einige Kiesgruben und Deponien sowie eine Fahrzeugflotte und führt auch Erdarbeiten durch. Seit einigen Jahren bietet die Firma zudem Asbestsanierungen und Arbeiten in kontaminierten Bereichen an. Für solch sensible Arbeiten sind bekanntlich besondere Qualifikationen erforderlich. Zusätzlich wird von manchen Kunden der Firma Transportbeton Pinzl, wie der Firma Wacker Chemie, für die Arbeiten in kontaminierten Bereichen auf dem Werksgelände des Unternehmens ein zertifiziertes Arbeitsschutzmanagementsystem als Grundvoraussetzung für die Auftragserteilung gefordert. Als langjähriger Auftragnehmer der Firma Wacker Chemie erfüllt die Firma Pinzl mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ auch diese hohen Anforderungen.

Selbstverständlich profitieren die Mitarbeiter der Firma Pinzl nicht nur bei Arbeiten auf dem Werksgelände der Firma Wacker Chemie von den systematischen Anstrengungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. So fällt es nicht schwer, beispielsweise bei Abbrucharbeiten von asbestbelasteten Gebäuden alle einschlägigen Regelungen und Vorschriften genauestens einzuhalten.

Im Rahmen der Übergabe der Urkunden für das Gütesiegel „Sicher mit System“ wies Christa Gallner darauf hin, dass die Firma in den letzten Monaten nicht nur in ein neues Verwaltungsgebäude inves­tiert hat, von dem insbesondere die Mitarbeiter an den Büroarbeitsplätzen sehr stark profitieren. Auch für die Werkstätten wurden ein neues Reifenmontiergerät mit Sicherungskäfig sowie mehrere Gefahrstoffschränke angeschafft. Im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung des Arbeitsschutzniveaus wurden also nicht nur bei der Planung und Ausstattung des neuen Verwaltungsgebäudes die aktuellen Vorgaben und Erkenntnisse für den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter in den Büros berücksichtigt. Es wurden auch Verbesserungen der technischen Arbeitssicherheit der Mitarbeiter in den angeschlossenen Werkstätten erreicht.

Dank der Prämie, die die BG RCI für den Erwerb des Gütesiegels gewährt, sind, so Christa Gallner, derartige Verbesserungen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für ein mittelständisches Unternehmen wie die Firma Transportbeton Pinzl mit ihren 53 Mitarbeitern leichter umzusetzen.

Dr. Hansmartin Reimann, BG RCI

Übergabe der Gütesiegel-Urkunde an die Vertreter der Firma Transportbeton Pinzl GmbH. Von rechts nach links: Hans Gallner, Dr. Hansmartin Reimann (Aufsichtsperson, BG RCI), Benjamin Freudenstein, Christa Gallner, Albert Pinzl, Georg Huber, Hans Pinzl, Helmut Lindinger.
Übergabe der Gütesiegel-Urkunde an die Vertreter der Firma Transportbeton Pinzl GmbH. Von rechts nach links: Hans Gallner, Dr. Hansmartin Reimann (Aufsichtsperson, BG RCI), Benjamin Freudenstein, Christa Gallner, Albert Pinzl, Georg Huber, Hans Pinzl, Helmut Lindinger.