Industrienachrichten

Peter Röhm wird neuer ISTE-Präsident

Nach neun Jahren an der Spitze des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) scheidet Hans-Martin Peter als Präsident aus dem Vorstand. Während Banken- und Wirtschaftskrise, Zinsverfall und eine tiefe Depression der Branche zusetzten, gelang es ihm nachhaltig die finanziellen Geschicke des Verbandes auf eine zukunftssichere Basis zu stellen. „Mit seiner sympathischen Art ist es ihm viele Male gelungen neue Mitglieder für den ISTE zu gewinnen“, so Nachfolger Peter Röhm. Als einer der Ersten erwarb er in einem Pilotprojekt Ökopunkte und das zu einer Zeit, in der noch niemand abschätzen konnte, wie sich das Biotopwertverfahren mit Blick auf die Zukunft entwickeln wird. „Er stand auch hier voll und ganz hinter dem Verband und seiner Arbeit“, so Peter Röhm. „Dafür gebührt ihm unser aller Dank und Respekt.“

Vizepräsidenten ebenfalls gewählt

Hans-Martin Peter wünschte bei der Übergabe des Staffelstabes seinem Nachfolger viel Erfolg. Bei der Mitgliederversammlung am 8. Mai 2014 wurden überdies Peter Rombold und Christian Knell in das Amt der ISTE-Vizepräsidenten gewählt. Zusammen mit Peter Röhm werden sie in den nächsten Jahren die Interessen der Verbandsmitglieder im Bereich Rohstoffsicherung, Umweltpolitik, Wirtschaft und Technik vertreten.

Hans-Martin Peter (links) übergibt den Stab an Peter Röhm.
Hans-Martin Peter (links) übergibt den Stab an Peter Röhm.
 
Weitere Informationen