Technik

Günther envirotech auf der steinexpo

Splitter X2 – mobiler geht’s nicht

steinexpo-Logo

Stand C11


Klassische Siebe stoßen bei nassem Material mit Störstoffanteil (z.B. Gemische aus Wurzeln, Erde, Lehm und Steinen; kontaminierter Bodenaushub; Deponierückbau) an ihre Grenzen. Die Sieblücken setzen sich zu und erfordern eine kosten- und zeitintensive Reinigung.

Der neue kettenmobile Splitter X2 ermöglicht dank seiner einzigartigen Siebdeckform die Verarbeitung des beschriebenen Materials - ohne dass die Konsis­tenz des Materials das Siebergebnis beeinflusst. Vor allem durch die spezifische, selbstreinigende Arbeitsweise des Splitters und diverse Einstellmöglichkeiten an der Maschine selbst. Der Splitter steht für eine optimale Vorseparation des Materials für Folgeprozesse. Die Maschinenlaufzeit und -verfügbarkeit wird durch ganzjährige Nutzung vervielfacht.

Rohstoffausbeute steigern

Das wannenförmige Splitter-Siebdeck besteht aus zwei gegeneinander laufenden Siebdecks, die das Material auseinander ziehen. Das Material gelangt in den gebogenen Bereich der Siebdecks und wird so für einen längeren Zeitraum auf dem Siebdeck in Bewegung gehalten, sodass störende Bestandteile von der Nutzfraktion verstopfungsfrei getrennt werden. Die Neigung des Siebdecks kann im Bereich von 5-25° stufenlos eingestellt werden, um so die Verweilzeit des Materials auf dem Siebdeck zu erhöhen und um auf unterschiedliche Materialeigenschaften reagieren zu können.

Mithilfe der sortenreinen Trennung wird der Flächenbedarf z.B. innerhalb von Steinbrüchen reduziert und trägt so zur Ressourcenschonung und einer optimierten Rohstoffausbeute bei.

kettenmobiler Splitter
Der Splitter X2 mit neuer Siebdeckform.
 
Weitere Informationen