Technik

Pipeline-Verlegung mit Doosan-Baggern

46 Kilometer Baustelle

Das italienische Unternehmen SALP SpA leitet eine Gruppe von Unternehmen, die südlich von Verona eine wichtige neue Erdgaspipeline bauen. SALP hat seinen Sitz in Bagnaria Arsa (Udine), ist international tätig und auf den Bau großer Pipeline-Netze spezialisiert. Die neue Pipeline wird südlich von Verona verlegt und verläuft auf einer Strecke von 46 km von Ost nach West durch insgesamt 11 Gemeinden. Für ihren Bau sind unter anderem auch umfangreiche Erdarbeiten erforderlich.

Das Projekt startete Anfang 2013 und hat die Erweiterung des Erdgasleitungsnetzes zwischen Zimella und Cervignano d'Adda in der Po-Ebene zum Ziel. Es erfordert Erdarbeiten für die Rohrverlegung, das Verfüllen der Gräben und die Wiederherstellung des Ackerlandes. SALP koordiniert alle Arbeiten aus den Bereichen Bauwesen, Mechanik, Elektrik/Messtechnik und Montage, die beim Bau der Erdgaspipeline anfallen. Dazu zählen auch die vorübergehende Entfernung der oberen Bodenschichten, die Beseitigung vorhandener Rohrleitungen, Schweißarbeiten an der Pipeline einschließlich der damit verbundenen Kontroll- und Beschichtungsarbeiten, Aushubarbeiten, die Verlegung der Rohrleitungen und Verfüllung der Gräben sowie die Rekultivierung des Geländes, um den Anforderungen der Landeigentümer gerecht zu werden.

Große Herausforderungen

Die Oberflächen und das Volumen der Aushubarbeiten sind von beträchtlichem Ausmaß:  Rohrleitungen mit einem Durchmesser von ca. 1,4 m müssen anderthalb bis vier Meter tief verlegt werden.

Die Flotte der Doosan-Kettenbagger, die bei dem Projekt zum Einsatz kommen, ist imposant. Dazu zählen ein DX530LC-3, die drei Modelle DX420LC-3, DX340LC-3 und DX225LC-3 SLR aus der neuen Doosan Serie 3 sowie vier Bagger des Typs DX225NLC, vier Bagger des Typs DX340LC, zwei Bagger des Typs DX235NLC und einige Kompaktbagger der Modelle DX27, DX35 und DX80R aus dem aktuellen Doosan-Programm. Der Bagger DX225LC-3 ist mit einem Auslegerschwenkwerk hoher Reichweite ausgestattet, das für Arbeiten in einer Höhe von drei Metern eingesetzt wird. Er ist für Baggerarbeiten in diesem wasserreichen Gelände hervorragend geeignet. Projektleiter Giancarlo Fiore berichtet: „Jeder Bagger erfüllt bei den verschiedenen Abschnitten dieses Bauprojekts seine jeweilige Aufgabe. In der Regel setzen wir die Modelle DX225NLC und DX235NLC für allgemeine Baggerarbeiten und für die Verstärkung der Dämme und Deckschichten ein. Die größeren Modelle werden ebenfalls für die Dämme, für das Sortieren von Material mithilfe von Speziallöffeln und für Hubsystemgeräte eingesetzt.“ Die Mitarbeiter profitieren von der hohen Leistungsfähigkeit dieser Bagger, die entweder mit festem Unterwagen oder mit Unterwagen mit variabler Breite bis zu 2,54 m ausgestattet sind.

Ein Fahrer des neuen Bagger des Typs DX420LC-3 steuert, beschreibt die Vorteile, die die Doosan-Maschinen bieten: „Sie sind mit einer geschmeidig reagierenden Hydraulik ausgestattet, dank der die Baggerarbeiten schnell und effizient von der Hand gehen. Dabei genieße ich gleichzeitig den hohen Komfort in der Kabine.“

Bagger auf Baustelle
Bis zu vier Meter tief müssen die Pipeline-Rohre verlegt werden. Das italienische Unternehmen SALP löst solche Spezialaufgaben mit Doosan-Maschinen.
 
Weitere Informationen