Unternehmensführung

„Innovator des Jahres 2013“

Die Profas GmbH & Co. KG, Tochtergesellschaft der uvexsafetygroup, ist beim bundesweiten Unternehmensvergleich „Top 100“ als „Innovator des Jahres“ ausgezeichnet worden. Im Gesamtranking sichert  sich Profas den ersten Platz in der Größenklasse B (51 bis 250 Beschäftige). Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar überreichte Profas Geschäftsführer Franz Keller am Abend des 5. Juli 2013 bei einem Festakt in der Axel-Springer-Passage in Berlin die Auszeichnung.

Die Profas GmbH & Co. KG ist als Hersteller von Schutzhandschuhen zu einem der weltweit innovativsten und führenden Unternehmen avanciert. Das Lüneburger Unternehmen hat dabei die Zahl seiner Mitarbeiter im „Hochlohnland“ Deutschland allein in den vergangenen drei Jahren um fast 30 Prozent auf 220 Beschäftigte gesteigert. „Unsere Produkte sind ‚Made in Germany’, und das ist unser Alleinstellungsmerkmal“, erklärt Geschäftsführer Franz Keller.

Profas beliefert die namhaften Hersteller in der Automobil-, Chemie-, Maschinenbau- und Elektroindustrie, sowie Exportkunden in über 25 Ländern mit Spezialhandschuhen.

Im Innovationsprozess bindet Profas regelmäßig seine Kunden sowie externe Partner aus Wissenschaft und Forschung ein. Intern überzeugt das Innovationsmanagement mit der starken Vernetzung zwischen Entwicklungs-, Produktions-, Marketing- und Vertriebsmitarbeitern. Innovative Marketingaktionen begleiten regelmäßig die Markteinführungen.

Die Innovationsstärke beeindruckte auch die „Top 100“-Jury. Prof. Dr. Arnold Weissman, Mitglied der „Top 100“-Jury: „Profas hat sich vom Standort Deutschland aus eine internationale Spitzenstellung erarbeitet, das Unternehmen ist der Hidden Champion der Schutzhandschuh-Industrie. Das ist umso bemerkenswerter, als die Hauptwettbewerber in Asien produzieren und viele Kunden Schutzhandschuhe als Standard- oder „Wegwerfprodukt“ sehen, das sie mehr unter Kosten- als unter Qualitätsaspekten beurteilen. In diesem Marktumfeld ist es Profas mit vorbildlich strukturierten Innovationsprozessen, vielen Produktinnovationen und cleverem Innovationsmarketing gelungen, den Qualitätsaspekt in den Vordergrund zu rücken und Kunden von ‚Made in Germany’ zu überzeugen.“

„Der Sieg beim Innovationswettbewerb TOP 100 bestätigt, dass unsere Innovationen „Made in Germany“ auch vor einer hochkarätigen Jury bestehen. Die Platzierung auf dem Siegerpodest wird uns auch in Zukunft, getreu unserer Vision „Value follows innovation“, zu Spitzenleistungen anspornen“, so Franz Keller.

Stefan Brück, CEO der Muttergesellschaft uvex safety group, freut sich über den Erfolg: „Praxisgerechte Lösungen haben uns immer wieder zum bevorzugten Partner bei namhaften Kunden aller Branchen werden lassen. Unsere Innovationskraft erneut von unabhängiger Seite bestätigt zu bekommen ist natürlich etwas ganz Besonderes.“

„Top 100“ sucht und fördert mittelständische Unternehmen, die durch ihre innovative Kraft bestechen. Die Suche übernehmen Innovationsexperten der Wirtschaftsuniversität Wien. Für die Ehrung musste das Unternehmen ein strenges zweistufiges Verfahren überstehen, welches die Innovationskraft der Bewerber anhand  zentraler Aspekte des Innovationsmanagements bewertet. Insgesamt hatten in diesem Jahr über 300 Unternehmen an „Top 100“ teilgenommen.

Silke Masurat, Gesellschafterin der compamedia GmbH, Mentor Ranga Yogeshwar, Geschäftsführer Franz Keller von Profas GmbH & Co. KG, Joachim Schuble, geschäftsführender Gesellschafter der compamedia, und der wissenschaftliche Leiter, Prof. Nikolaus Franke, bei der Preisverleihung.
Silke Masurat, Gesellschafterin der compamedia GmbH, Mentor Ranga Yogeshwar, Geschäftsführer Franz Keller von Profas GmbH & Co. KG, Joachim Schuble, geschäftsführender Gesellschafter der compamedia, und der wissenschaftliche Leiter, Prof. Nikolaus Franke, bei der Preisverleihung.
 
Weitere Informationen

uvex-Logo

UVEX Arbeitsschutz GmbH

T +49 800 66 44 896

safety@uvex.de

www.uvex-safety.de

www.profas.de

compamedia GmbH

T +49 7551 94986-30

info@compamedia.de

www.compamedia.de

www.top100.de