Industrienachrichten

Kalkindustrie behauptet sich in schwierigen Zeiten

Die Mitgliederversammlung als Branchentreff der Kalkindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz fand dieses Jahr im Ostseebad Warnemünde statt. Der Vorsitzende Dr. Thomas Stumpf, Mitglied der Geschäftsführung der Fels-Werke GmbH Goslar, machte deutlich, dass die industrielle Wertschöpfung mit einem Anteil von 25 Prozent am BIP die Grundlage dafür sei, dass Deutschland so gut durch die Krise gekommen sei.

„Industrielle Wertschöpfungsketten in Deutschland – die nicht selten mit Kalk beginnen – sind die Grundlage unseres gesellschaftlichen Wohlstandes, unserer sozialen Sicherung und unseres Bildungssystems. Verwaltung und Politik sind aufgefordert, die Rahmenbedingungen zu sichern und wiederherzustellen, die einen Abbau von heimischen Rohstoffen wie Kalkstein und die Herstellung von Kalkprodukten in Deutschland verlässlich sicherstellen und wirtschaftlich ermöglichen“, appellierte Dr. Thomas Stumpf an die Politik in Berlin und Brüssel.

Die aktuellen Zahlen der Kalkindustrie: Der Marktabsatz bei den ungebrannten Erzeugnissen betrug im Jahr 2012 17,7 Mio. Tonnen und ist gegenüber dem Vorjahr um mehr als vier Prozent zurückgegangen. Hauptabnehmer war das Baugewerbe. Die Lieferungen für Umweltschutzanwendungen - insbesondere für die Luftreinhaltung - waren gegenüber dem Vorjahr stabil. Dieses Segment war erneut größer als die Baustoffindustrie. Die Lieferungen an die Eisen- und Stahlindustrie sind angestiegen. Der Branntkalkabsatz ist auf ca. 6,3 Mio. Tonnen gesunken und liegt damit um fast vier Prozent unter dem Vorjahr. Der deutliche Rückgang ist im Wesentlichen auf Minderlieferungen an die Eisen- und Stahlindustrie zurückzuführen. Auch die Lieferungen an die chemische Industrie waren rückläufig. Im Umweltschutzbereich und im Baubereich entwickelten sich die Liefermengen positiv. Der Absatz entwickelte sich im 1. Quartal 2013 weiter negativ gegenüber 2012.

Dr. Werner Fuchs (GF BVK), Martin Ogilvie (HGF BVK), Dr. Thomas Stumpf (Vorsitzender BVK), Moritz Iseke (Stellvertretender Vorsitzender BVK), Udo Kremer (GF BVK), von links.
Dr. Werner Fuchs (GF BVK), Martin Ogilvie (HGF BVK), Dr. Thomas Stumpf (Vorsitzender BVK), Moritz Iseke (Stellvertretender Vorsitzender BVK), Udo Kremer (GF BVK), von links.
 
Weitere Informationen