Arbeitssicherheit

Einsatz der Virtual-Reality-Technologie für den sicheren Betrieb einer mobilen Erdgas-Freiförderanlage

Die zunehmende Verwässerung von Erdgasbohrungen speziell in Niedersachsen verlangt immer kurzfristigere Einsätze für Freiförderanlagen. Die Fangmann Energy Services GmbH & Co. KG hat dafür innovativ eine „Mobile Freiförderanlage für Erdgasbohrungen (FFA)“ entwickelt und wird diese zukünftig zur Unterstützung der Produktion bei der Erdgasförderung einsetzen.

Die Fangmann Energy Services GmbH & Co. KG legt größten Wert auf die Arbeitssicherheit und Effizienz beim Einsatz dieser neuen FFA. Deshalb hat sich die Firma Fangmann Energy Services GmbH & Co. KG entschieden, neue Wege bei der Qualifizierung und beim Training des Bedienpersonals zu gehen.

Die Nutzung virtueller Szenarien in der Aus- und Weiterbildung zur Simulation und Visualisierung von Prozessen und Verfahren nimmt immer mehr zu. Ein wesentlicher Vorteil für den Einsatz dieser Technologie in der Qualifizierung liegt in der Möglichkeit, realitätsnah auszubilden, ohne dass durch Fehlbedienung Schäden an Anlagenteilen geschehen können oder Gefahr für den Bediener besteht.

In der virtuellen Welt können unterschiedliche Fehler und Störfälle oder auch eine Havarie simuliert werden. Auf dem realen Bohrplatz kommt es darauf an, in Gefahrensituationen die richtigen Entscheidungen zu treffen und schnell zu handeln. Das kann virtuell gefahrlos trainiert werden.

Durch die virtuelle Präsentation arbeitsprozessbezogener Aufgaben ist es möglich, theoretisches Fachwissen, das Vermitteln von Zusammenhängen und die praktische Anwendung dieses Wissens in konkreten Einsatzszenarien anschaulich und interaktiv zu vermitteln.

Mit dem Einsatz des VR-gestützten Qualifizierungstools in der Ausbildung der operativ tätigen Mitarbeiter für den jeweiligen Arbeitsplatz erfolgt eine effiziente und nachhaltige Vermittlung von Zusammenhängen für den Betrieb einer Freiförderanlage unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitsschutzes. Mit Hilfe der entwickelten Simulationssoftware ist es möglich, Mitarbeiter zielgerichtet auf ihrem neuen Arbeitsplatz auszubilden und erfahrene Mitarbeiter an neuen Anlagenteilen bedarfsgerecht weiterzubilden.

Das Qualifizierungstool ist modulartig konfiguriert und kann individuell und anwendungsspezifisch für die Ausbildung genutzt werden. Somit ist eine bedarfsgerechte Auswahl des jeweiligen Ausbildungsthemas in Abhängigkeit vom Kenntnisstand des zu unterweisenden Mitarbeiters möglich. Neues thematisches Fachwissen kann schnell im Ausbildungskonzept ergänzt und in das virtuelle Modell eingepflegt werden.

Veränderungen an der Anlage können im virtuellen Modell schnell ergänzt  und spezielle Erkenntnisse aus der Praxis integriert werden. Der hohe Ausbildungsstand aller operativ tätigen Mitarbeiter, der aufgrund bestehender Sicherheitsanforderungen notwendig ist, wird durch diese regelmäßige Weiterbildung gewährleistet und auf aktuellem Stand gehalten.

Skizze
Das Qualifizierungstool lässt sich schnell neuen Anforderungen anpassen.
 
Weitere Informationen

fangmann-Logo

Fangmann Energy Services GmbH & Co. KG

T +49 3901 83630

info@fangmanngroup.com

www.fangmanngroup.com