Technik

Festliche Taufe für die „Susanna II“

Anfang Juni wurde der Schneidradbagger „Susanna II", von seinem Besitzer getauft, dem Bauunternehmer Verboon Maasland übergeben. Alle Mitarbeiter des Teams von Verboon waren mit ihren Familien zur Damen-Werft in Nijkerk (Niederlande) gekommen, um die Fertigstellung des Baggers zu feiern. Nach den Reden und der obligatorischen Flasche Champagner für die Taufzeremonie des Pontons machten die Verboon-Mitarbeiter von der Möglichkeit Gebrauch, den Saugbagger zu inspizieren: eine erneuerte Freundschaft.

Der „Susanna II" ist der zweite stationäre Saugbagger für das Unternehmen Verboon Maasland. Der erste, mit dem Namen „Susanna" wurde auch von Damen Dredging Equipment gebaut – doch war das schon 32 Jahre her. Der neue modulare Saugbagger ist eine Kopie des ersten – aber mit der Ausrüstung des 21. Jahrhunderts.

Der kleine Schneidradbagger hat eine Druckrohrleitung mit 250 Millimeter Durchmesser und ist mit einem Schwenksaugrohr für Baggertiefen bis zu maximal sechs Metern ausgestattet worden. Das teilbare Schwenksaugrohr hat eine Gesamtlänge von 18 Metern. Aus dieser beeindruckenden Länge resultiert eine effektive Arbeitsbreite vom Schneidrad von bis zu 28 Metern.

Darüber hinaus ist die „Susanna II" mit vier Ankerpfählen und einem Hydraulikzylinder ausgestattet, welche den Saugbagger mehr als zwei Meter in einem Stück bewegen können. Die Ankerpfähle funktionieren sowohl auf dem Land als auch im Wasser. Alle diese Elemente machen einen hocheffizienten Saugbagger aus.

Champagner und Blumen für die Heilige Mutter Gottes von Christina und Harry Verboon. Währenddessen schauen sich Mitarbeiter der beteiligten Firmen den Saugbagger an.
Champagner und Blumen für die Heilige Mutter Gottes von Christina und Harry Verboon. Währenddessen schauen sich Mitarbeiter der beteiligten Firmen den Saugbagger an.

Der neue stationäre Saugbagger wurde von Christine Verboon getauft, der jüngsten Dame der dritten Generation der Familie Verboon. Auch die neue Maschine wurde nach Großmutter Susanna benannt, der Frau des Gründers des Familienunternehmens. Nach der Zeremonie nutzten begeisterte Mitglieder der Verboon-Teams und ihre Familienangehörigen die Möglichkeit, den Bagger zu bewundern. Das Hauptponton enthält den Maschinenraum mit einem 254 kW Caterpillar Dieselmotor, Typ C12TA, der die Damen Baggerpumpe, Typ BP2525-MD, antreibt. Generator und Hydraulikaggregat sind ebenfalls hier installiert.

Die Bedienungskabine hat ein ergonomisches Design mit guter Sicht auf das Vordeck und das Schwenksaugrohr. Die Kabine ist horizontal teilbar. Deshalb ist der komplette Saugbagger maximal anderthalb Meter hoch – gut für problemlose Passagen von Brücken.

Dies ist wegen der vielen kleineren Baggerjobs zwingend notwendig. Um sie zu erreichen, müssen viele niedrige Brücken passiert werden. Dafür können auch die Ankerpfähle gekippt werden. Für einen einfachen Transport ist der Saugbagger modular aufgebaut: Der komplette Saugbagger gliedert sich in einen Hauptponton, vier seitliche Pontons, die Bedienungskabine, die Ankerpfähle und das geteilte Schwenksaugrohr. Alles einfach auf der Straße zu transportieren.

Nach der Party ging’s für die „Susanna II" zu ihrem ersten Job, der Reinigung der „Westfriesche Vaart“ in der Nähe von Medemblik, Niederlande – zusammen mit ihrem Schwesterschiff. Die Lieferung der „Susanna II" hat die gute Zusammenarbeit zwischen Verboon Maasland und Damen Dredging Equipment bestätigt.

Cor (links) und Arjan Verboon: zwei Generationen der Verboon-Familie beim Handschlag im Maschinenraum.
Cor (links) und Arjan Verboon: zwei Generationen der Verboon-Familie beim Handschlag im Maschinenraum.
 
Weitere Informationen

damen-Logo

Saskia den Herder

Damen Dredging Equipment B.V.

Edisonstraat 32, 3861 NE

Postbus 1021, 3860 BA

NIJKERK, Nederland

T +31 (0) 33 247 40 40

www.damendredging.com

sdh@damendredging.com