Technik

Effizienter zum stabilen Stapel

Beumer hat seinen bewährten Hochleistungslagenpalettierer Beumer paletpac komplett überarbeitet. Der Anwender profitiert jetzt von einer noch besseren Zugänglichkeit, kürzeren Montagezeit, höheren Flexibilität und dadurch vor allem von geringeren Kosten. Der Systemanbieter verfolgt damit konsequent den hohen Anspruch, seinen Kunden in allen Belangen nachhaltige Lösungen zu bieten. Der Beumer paletpac 2500 kommt in Hochleistungsverpackungslinien zum Einsatz, in denen besonders sensible und hochwertige Produkte schonend und effizient palettiert werden müssen.

Mit der Lagenpalettierer-Baureihe Beumer paletpac liefert Beumer Hochleis­tungsmaschinen, die Schüttgutsäcke schonend und exakt Lage für Lage auf Paletten stapeln. Dazu gehören Produkte wie zum Beispiel Zement, Mörtel, PE-Granulate, Industriesalze oder Düngemittel, die in Papier-, PE- oder PP-Säcke abgefüllt sind. Durch die geometrische Genauigkeit bei der Lagen- und Stapelbildung werden in sich sehr stabile Sackstapel erstellt, die zur platzsparenden Lagerung auch übereinander gestapelt werden können. Damit für Unternehmen der Einsatz des Beumer paletpac noch nachhaltiger wird, hat Beumer den Lagenpalettierer Beumer paletpac 2500 jetzt überarbeitet. Beumer konnte bei der Optimierung die Herstellkosten senken – das spürt der Anwender bei den Anschaffungskosten. Aber auch im laufenden Betrieb überzeugt die optimierte Ausführung durch geringere Verbräuche.

Um den Energieverbrauch des Palettierers zu optimieren, hat der Intralogistikspezialist für die Hubbewegung den Rahmen der bisherigen Version gegen vier Ketten mit Gegengewicht im neuen Beumer paletpac getauscht. Das spart erheblich Material und dadurch auch Energie, die zuvor für die Hubbewegung aufgebracht werden musste. Die Palette wird nun hochgezogen. Bisher war dafür ein großer Antrieb in der Anlage verbaut, nun genügt ein kleiner Motor, der als Servoantrieb ausgeführt ist. Das führt zu einer weiteren Gewichtsreduktion, zu weniger Wartung und damit zu reduzierten Kosten für den Anwender. Stehen doch Wartungs- oder Reinigungsarbeiten an, hat der Maschinenbediener so auch einen direkteren Zugriff auf sämtliche Komponenten.

2,4 Tonnen gespart

Beumer hat die Gesamtkonstruktion des Beumer paletpac deutlich schlanker gestaltet. In der überarbeiteten Version konnten Konstrukteure etwa 2,4 Tonnen Material einsparen. Darunter fällt zum Beispiel auch der zuvor massivere Rahmen des Palettiererkopfes. Das spart Material und zudem hat der Anwender leichteren Zugang zur Maschine. Eine weitere Neuerung: Die äußeren Rahmenelemente des Ablegetischs lassen sich einklappen. Damit passt der gesamte Palettiererkopf vollständig in einen Transportcontainer. Der Palettiererkopf muss somit nicht zuvor demontiert und die Gesamtzahl der zum Kunden gesendeten Container kann reduziert werden. Das verringert Transportkosten und verkürzt die Montagezeit beim Kunden.

Den Palettenschlepp, der das Hubwerk automatisch nach und nach mit Leerpaletten versorgt, haben die Beumer Spezialisten ebenfalls modifiziert. Dabei wurde das Führungssystem für den Palettenschieber geändert, ein neues Seitenführungssystem eingesetzt, die Antriebsleistung angepasst und die Systembreite verringert. Der Anwender kann jetzt schnell und unkompliziert den Palettierer auf verschiedene Palettengrößen anpassen, ohne ein Werkzeug benutzen zu müssen. Mit einer Packhöhe bis 2.400 Millimeter palettiert der Beumer paletpac Säcke auf jeder gängigen Palettengröße – einschließlich Zwischengrößen wie Paletten mit den Maßen 1.400 x 1.200 Millimeter – und in allen technisch möglichen Packmustern. Über ein Multiprogramm kann der Anwender die Parameter einfach und schnell einstellen. Der Beumer paletpac kann mit einer Klammer-, Stab- oder der neu entwickelten Doppelbanddrehvorrichtung ausgeführt werden, die die Säcke schnell und formstabil in die geforderte Position bringt.

Mit dem Beumer paletpac 2500 können Anwender bis zu 2.500 Säcke in der Stunde palettieren. Besonders Papier-, PE- und PP-Säcke werden einwandfrei palettiert. Aufgrund der modularen Bauweise lässt sich der Beumer paletpac an besondere markt- und kundenspezifische Anforderungen anpassen. Die auf Paletten akkurat gestapelten Säcke können anschließend problemlos in die nachgelagerte Verpackungsanlage – zum Beispiel den Beumer stretch hood – gefördert werden.

Beumer realisiert die gesamte Prozesskette: von der Absackung, dem anschließenden Sacktransport, der Palettierung über den anschließenden Vollpalettentransport bis zur Endverpackung.

paletpac
paletpac
Der paletpac erstellt exakte, stabile und damit platzsparende Sackstapel.
 
Weitere Informationen

beumer-Logo

Beumer Group GmbH & Co. KG

T +49 2521 24-0

beumer@beumergroup.com

www.beumergroup.com


Beumer erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Spezialisten für Abfüllmaschinen und Peripherieanlagen

Um die gemeinsamen Ziele besser zu erreichen, hat die Beumer Group eine Mehrheitsbeteiligung an dem Maschinenbauunternehmen füll.fix GmbH aus dem westfälischen Oelde erworben.

 

füll.fix ist Spezialist für leistungsstarke Abfüllmaschinen und Peripherieanlagen für pulverförmige Produkte jeder Art und beschäftigt am Standort Oelde 16 Mitarbeiter.

 

Die Beumer Group hat für die Absacktechnik die Lösung Beumer fillpac im Programm. Diese Absackanlage wird besonders für die Abfüllung von Zement eingesetzt. Durch die engere Zusammenarbeit mit füll.fix dehnt Beumer den Bereich aus.

 

Der Intralogistik-Experte kann so zukünftig auch weitere Baustoffe wie Mörtel, Kalk oder Gips sowie andere Schüttgüter im Futter- und Lebensmittelbereich abfüllen.

rotierende Abfüllmaschine fillpac R
Die Beumer Group hat die rotierende Abfüllmaschine fillpac R in ihr Produktportfolio aufgenommen und mit weitreichenden Features ausgerüstet.