Industrienachrichten

Vorstandswahlen und Bauwirtschaftsperspektiven

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (BBS) setzt auf Kontinuität und hat während seiner Mitgliederversammlung am 27. Juni 2013 in Berlin bisherige Vorstandsmitglieder für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Präsident des BBS bleibt Andreas Kern, Mitglied des Vorstands der HeidelbergCement AG. Als Vizepräsidenten wurden Dr. Erwin Kern, Vorsitzender des Vorstands der Kies & Beton AG Baden-Baden und Präsident des Bundesverbands der Deutschen Transportbetonindustrie, sowie Peter Nüdling, Geschäftsführer der Franz Carl Nüdling Basaltwerke GmbH & Co. KG und Präsident des Bundesverbands Mineralische Rohstoffe, wiedergewählt.

Als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden Thomas Bremer, Geschäftsführer der VG-Orth GmbH & Co. KG und Vorsitzender des Bundesverbands der Gipsindustrie, Dr. Hans Georg Leuck, Geschäftsführer der Baustoffwerke Münster-Osnabrück GmbH & Co. KG und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau, sowie Michael Liell, Mitglied der Geschäftsführung der Rheinkalk GmbH.

Neu im Vorstand ist Helmuth Jacobi, Geschäftsführender Gesellschafter der Jacobi Tonwerke GmbH und seit 2001 Präsident des Bundesverbands der Deutschen Ziegelindustrie. Jacobi tritt die Nachfolge von Dr.-Ing. Eike Bielak an, der die Betonbauteilindustrie im Leitungsgremium des BBS vertreten hat.

Vorsichtiger Optimismus

Mit vorsichtigem Optimismus bewertet die deutsche Baustoffindustrie die Aussichten im laufenden Jahr. Sorgen bereiten der Branche weiter die im internationalen Vergleich hohen Energiekosten.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu gewährleisten, sei es wichtig, dass sich die Energiewende nicht zu einem unkalkulierbaren Kostenrisiko entwickelt. Notwendig sei vor allem eine durchgreifende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Dr. Erwin Kern: „Statt im Sinne aller Verbraucher der Überförderung der erneuerbaren Energien einen Riegel vorzuschieben, wird das Schwarze-Peter-Spiel zu Lasten stromintensiver Betriebe fortgesetzt“.

Angesichts der eher durchwachsenen Aussichten für die Bautätigkeit 2013 rechnet der BBS nur mit einem leichten Anstieg der Baustoffproduktion um maximal ein Prozent, zumal auch die Nachfrage nach Steine-Erden-Gütern durch andere Industriezweige verhalten ist.

Dr. Erwin Kern, Helmuth Jacobi, Dr. Hans Georg Leuck, Peter Nüdling, Andreas Kern, Michael Basten, Thomas Bremer, Michael Liell.
Dr. Erwin Kern, Helmuth Jacobi, Dr. Hans Georg Leuck, Peter Nüdling, Andreas Kern, Michael Basten, Thomas Bremer, Michael Liell.
 
Weitere Informationen

bbs-Logo

Bundesverband

Baustoffe – Steine und Erden

+49 30 726 1999 – 0

info@bvbaustoffe.de

www.baustoffindustrie.de