Technik

Tieflader mit abnehmbarem Heck und Teleskopierung von Fliegl

Im Auftrag des Kawelke Kranverleihs hat Fliegl einen wandlungsfähigen Satteltieflader konstruiert. Er kann durch Befahren seiner Stahl-Gitterrost-Rampen klassisch be- und entladen werden. Für den Transport von Langmaterial, zum Beispiel Betonbauteile oder Leichtbehälter mit Überlänge, sind die Auffahrrampen sowie ein Teil der Heckanschrägung abnehmbar. Bei abgesenkten und abgestützten Rampen wird die mechanische Verriegelung zwischen Auflieger und Rampeneinheit gelöst, der Tieflader kann nach vorne weggezogen werden.

Das Fahrzeug ist um bis zu 6000 Millimeter auszieh- und jeweils nach 500 oder 1000 Millimetern arretierbar. Mit ihren leichten Schrägen eignen sich die Enden des Verschiebetischs bei Bedarf als Radmulden. Um die komplette Fahrzeuglänge für die Aufnahme von langen Gütern nutzen zu können, gleicht ein verschiebbarer Bock den Höhenunterschied zwischen Hoch- und Tiefbett aus. Zwei klappbare Aluminium-Keile ermöglichen die Überfahrt auf den Schwanenhals. Zur Ladungssicherung verfügt dieser Trailer über Containerverriegelungen und Rungentaschen.

Hinter der Aufbewahrung von Zubehör steckt System: Ein Staukasten für Verbreiterungshölzer, einer für Steckrungen sowie zwei Staufächer für Stützfußunterlagen aus Holz stehen zur Verfügung. Zur Ausstattung des Dreiachsers gehört eine elektrische Seilwinde mit fünf Tonnen Zugkraft, Rollenseilfenster, 20 Meter Drahtseil und Funkfernbedienung.

Kawelke ist im Rhein-Neckar-Dreieck aktiv als Abschleppdienst, Transporteur und Bergungsunternehmen. Der neue Satteltieflader ist als Allrounder für alle drei Tätigkeitsfelder einsetzbar. Neben diesem Auflieger laufen bei Kawelke weitere Fliegl Trailer: Containerchassis und Plattformen für Krangewichte sowie ein Baustahlmattensattel.

Staukästen auf dem Schwanenhals
Aufgeräumtes Zubehör: Staukästen auf dem Schwanenhals.
Rahmeneinheit
Hin und weg: Die Rahmeneinheit kann an- und abgeflanscht werden.
 
Weitere Informationen

fliegl-Logo

Fliegl Fahrzeugbau GmbH

T +49 36482 830 0

triptis@fliegl-fahrzeugbau.de

www.fliegl.com


IAA-Logo

Stand 27 C29 / F G65 / F K22 /F Q64