Industrienachrichten

Asphaltindustrie erhöht Wiederverwertung

Die deutsche Asphaltindustrie hat im vergangen Jahr 2011 die Verwertung von Ausbauasphalt deutlich gesteigert.

Wie der Präsident des Deutschen Asphaltverbandes (DAV), Bernd Lange, in Bonn mitteilte, wurden nach den jetzt vorliegenden Zahlen 11,7 Millionen Tonnen Ausbauasphalt verwertet. Dabei wies der Verbandspräsident darauf hin, dass die Asphaltindustrie nicht „downcycelt“, sondern ihr verbrauchtes Produkt im selben Standard wie dem Ausgangsprodukt, nämlich dem neu gemischten Asphalt, verwertet.

Bei einem Anfall von rund 14 Millionen Tonnen Ausbauasphalt stieg somit die Verwertungsquote auf 84 Prozent, den höchsten Wert seit Beginn der Verwertung von Ausbauasphalt zu Beginn der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die restlichen 2,3 Millionen Tonnen werden ebenfalls als Baumaterial verwertet.

„Wir sind schon gut bei der Verwertung von Ausbauasphalt, wir können und wollen aber noch besser werden“, so Verbandspräsident Lange. In diesem Zusammenhang appellierte er an die öffentlichen Auftraggeber, das technische Regelwerk zur Verwertung von Ausbauasphalt weiter zu verbessern.

Asphaltwerk
 
Weitere Informationen

asphalt-Logo

Deutscher Asphaltverband (DAV)

T +49 228 97965-0

dav@asphalt.de . www.asphalt.de