Steinbeißer

Steinbeißer-Logo

Runde Sachen flachlegen

In einem Kiesgewinnungsunternehmen sind die mannshohen Reifen für den Wechsel an einem Radlader in der Fahrzeugwerkstatt einfach hingestellt worden. Sie sollten bei nächster Gelegenheit montiert werden.

Nun weiß ich nicht grammgenau, was so ein Reifen wiegt. Es sind aber meines Erachtens mindestens 400 Kilo.

Ich habe mich an einen Reifen gestellt: Er wäre problemlos umzuwerfen gewesen. Ganz davon abgesehen, dass sich der Reifen selbstständig machen oder mit Leichtigkeit ins Rollen gebracht werden hätte können.

Kaum auszudenken, wenn ein Gabelstapler oder anderes Gerät in der Werkstatt die Reifen berührt hätte und ein Mitarbeiter beim Umkippen oder Überrollen getroffen worden wäre. Jedenfalls habe ich die Reifen flachlegen lassen, um so einen möglichen Arbeitsunfall zu verhindern.

Die Gefährdung im Betrieb wurde jedenfalls aus meiner Sicht unterschätzt. Danach lag die runde Sache flach und wartete sicher auf dem Boden auf die Montage.

Ulrich Kretschmer
Leiter Präventionsbereich Nürnberg, BG RCI

frei stehende Radlader-Reifen in Werkstatt

Zusendungen an:

BG RCI

Redaktion Steine + Erden
Jörg Nierzwicki
Theodor-Heuss-Straße 160
30583 Langenhagen

oder: joerg.nierzwicki@bgrci.de

Hinweis: Die Redaktion geht davon aus, dass abgebildete Personen mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.

Ein veröffentlichtes Bild zu guten wie zu schlechten Beispielen im Arbeitsalltag

unserer Branche wird nach wie vor mit 50 Euro honoriert!