Technik

Störstoffe per Multisensor entfernen

Für den Bereich Industriemineralien, Erze und Edelsteine ergeben sich künftig neue Möglichkeiten. Firma BT-Wolfgang Binder entwickelt den Redwave Multisensor, der sowohl Farben als auch unterschiedliche Materialien in nur einem Sortierprozess erkennt. Darüber hinaus wird laut BT erstmalig eine effektive Arbeitsbreite von zwei Metern in der Gesteinsaufbereitung eingesetzt.

Diese Sortiermaschine mit dem neuen Multisensor wird in Kürze von einem europäischen Unternehmen in Betrieb genommen. Sie arbeitet mit einer hochauflösenden Kameratechnik, mit der dazugehörigen innovativen LED Auflicht- und Hintergrundbeleuchtung. Kalksteine mit zwei verschiedenen Fraktionen von +25/-60mm und +60-150mm werden mit ho-hen Durchsätzen und Reinheiten sortiert. Dabei werden Fremd- und Störstoffe, die farblich zu unterscheiden sind, vom Produkt Kalkstein getrennt. Die neue Maschinentechnik wird im Bereich der primären Verarbeitungsstufe eingesetzt – eine Sortiertechnik in hochauflösender Farbtechnik in doppelseitiger Betrachtung.

Diese Maschinentechnik mit einer Arbeitsbreite von 2 000 Millimetern  ist konzipiert für Korngrößen bis zu 150 Millimetern Durchmesser und Durchsätzen von 150t/h. Das Sortiersystem für den Bereich der Industriemineralien mit einer Förder- und Fallgeschwindigkeit von 2,7m/s wird in den Bereichen der Industrie-Mineralien in verschiedenen Sortierbreiten eingesetzt (Kalkstein, Quarz, Magnesit, Talk).

XRF – Sortiersysteme

Dieses System basiert auf der Röntgen-Fluoreszenz Technologie, die ideal für Echtzeitanalysen an bewegten Mineralien und Erzen geeignet ist. Sie ist schnell, berührungslos und in den meisten Fällen auch an feuchten, schmutzigen oder beschichteten Materialien zuverlässig einsetzbar. Entwickelt für die Erkennung der chemischen Zusammensetzung (Elementverteilung) im Aufgabegut, werden heute erste Applikationen in den Bereichen Mangan Erz, Colomanit, Willemit, Blei und Eisenerz eingesetzt.

Bereits heute werden Maschinen entwickelt und eingesetzt, die mit verschiedenen Sensoren gekoppelt sind, um damit dem Kunden die Möglichkeit zu geben, die Qualitäten eindeutiger zu definieren und die Wertschöpfung zu steigern. Mit traditionellen Aufbereitungstechniken erreicht die Industrie lediglich bedingt die gewünschten Reinheiten. Eine künftige Neuheit wird der Redwave Sortierer für Feinmaterialien ab +0,5/-10mm Durchmesser, der besonders für die Industrie im Kalkstein und Talk entwickelt wird.

Um Mineralien auf ihre Sortierqualität zu testen, steht ein Versuchslabor im Hause BT-Wolfang Binder GmbH zur Verfügung.

Der Redwave-Sortierer im Einsatz.
Der Redwave-Sortierer im Einsatz.
 
Weitere Informationen

redwave-Logo

BT-Wolfgang Binder GmbH

T +43 3112 8377 2276

office@redwave.at

www.redwave.at